Südkoreas Präsidentin bietet Amtsverzicht an Seoul (junge Welt)

Die wegen einer Korrup­tionsaffäre unter Druck stehende Präsidentin Südkoreas, Park Geun Hye, hat dem Parlament ihren Machtverzicht angeboten. Sie lege ihre Zukunft in die Hände der Abgeordneten, sagte Park am Dienstag in einer kurzen Ansprache. »Dazu zählt auch eine Kürzung meiner Amtszeit.« Die oppositionelle Demokratische Partei erklärte, sie bestehe auf einem »sofortigen Rücktritt« der Präsidentin. Einen solchen Schritt fordern einer aktuellen Umfrage zufolge auch neun von zehn Südkoreanern. Erst am Samstag hatten erneut Hunderttausende Menschen gegen Park demonstriert. (Reuters/AFP/jW)

%d Bloggern gefällt das: