In Damaskus bleiben – Die Menschen in der syrischen Hauptstadt bemühen sich nach fünf Jahren Krieg um etwas Normalität (junge Welt)

Der Spätsommer hat sich verabschiedet, die Novembernächte sind kalt geworden in Damaskus. Tagsüber wärmt die Sonne die Menschen, die mit stoischer Gelassenheit auch im fünften Kriegsjahr ihren Alltag bewältigen. Die Märkte sind voll, besonders beliebt sind die Stände, an denen nichts mehr kostet als 100 Syrische Pfund. Noch vor wenigen Jahren waren 100 Syrische Pfund soviel wert wie etwa 1,50 Euro, heute sind es weniger als 20 Eurocent.

weiter

https://www.jungewelt.de/2016/11-28/026.php

%d Bloggern gefällt das: