Lage um Aleppo in Syrien und Mossul im Irak

Die syrische Regierungsarmee hat eine Befreiungsoffensive im Osten von Aleppo gestartet, wie die Zeitung „Al Watan“ am Mittwochabend berichtete.

Die Armee rückt demnach vom Kreisverkehr Dschandul in Richtung Baidin-Platz vor. Unterstützt wird sie von der palästinensischen Volksheer-Brigade Al-Kuds, die zuvor das Flüchtlingslager Handarat im Nordosten von Aleppo unter ihre Kontrolle gebracht hatte.
Siehe: https://de.sputniknews.com/panorama/20161123313468597-syrien-ost-aleppo-befreiung-armee/

 

Irakische Truppen haben am Dienstag vergeblich versucht, auf eine weitere Nachbarschaft im Osten von Mossul vorzurücken. Sie stießen auf heftigen Widerstand vonseiten des IS. Seit Beginn der Kampfhandlungen sind bereits 85.000 Menschen aus der Stadt geflohen. Militärexperten zeigen sich gegenüber RT entsetzt über eklatante Koordinierungsdefizite der US-gestützten Kräfte.

Siehe: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/43485-irakische-armee-versagt-in-mosul/

%d Bloggern gefällt das: