UNO verabschiedet Resolution zur Krim (AFP/jW)

Der Menschenrechtsausschuss der UN-Vollversammlung hat eine Resolution zur Verurteilung von Verstößen gegen die Menschenrechte auf der Krim beschlossen. Für den Text stimmten am Dienstag (Ortszeit) in New York 73 Länder, 23 Staaten votierten dagegen, und 76 der insgesamt 193 Mitgliedsländer enthielten sich. In der Resolution wird Moskau dazu gedrängt, UN-Beobachter auf die ukrainische Halbinsel Krim zu lassen, die sich 2014 von der Ukraine abgespalten und Russland angeschlossen hatte. Der Text war von der Ukraine mit der Unterstützung von 40 Staaten, darunter die USA, Frankreich und Großbritannien, eingebracht worden. Gegen den Antrag stimmten unter anderem Russland, China, Syrien, der Iran, Indien, Südafrika und Venezuela. (AFP/jW)

%d Bloggern gefällt das: