Oskar Lafontaine: Wer Krieg sät..

Wer Krieg sät..

Der Sieg des Immobilien-Milliardärs Donald Trump in den USA macht vielen Menschen Angst, weil sie befürchten, dass er ähnlich wie Hillary Clinton auf „militärische Lösungen“ von Konflikten setzen wird. Dabei haben alle Interventionskriege der letzten Jahre nur zu einem Desaster geführt. Mehr als eine Million Menschen sind diesen Kriegen zum Opfer gefallen.

Der Rechtsanwalt und CSU-Politiker Peter Gauweiler hat in einem Aufsatz in der FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitung die Mitverantwortung Deutschlands für dieses Morden an den Pranger gestellt. Auch von US-Militäreinrichtungen auf deutschem Boden werden die Kriege im Vorderen Orient und der Drohnenkrieg gesteuert. Ein wirklich lesenswerter Artikel. Er zeigt, was heute mehr denn je notwendig ist: unabhängiges Denken. Wir brauchen eine eigenständige europäische Außenpolitik, wie sie Charles de Gaulle und Willy Brandt vorgezeichnet haben.

Hier der Artikel:

http://www.peter-gauweiler.de/data/documents/2016/11/10/4-582441be014cb.pdf

%d Bloggern gefällt das: