Explosiv: Donald Trump Interview am 11. September 2001 – Investigate 9/11

Der Name des designierten US-Präsidenten und Immobilien-Mogul in New York City Donald Trump ist eng mit den Ereignissen des 11. September 2001 verknüpft. In einem im Jahr 2000 erschienen Buch sagte Trump die Ereignisse des 11.9.2001 voraus und erwähnte dabei sogar den Namen Osama bin Laden.
In seinem Buch, „The America We Deserve“, oder „Das Amerika das wir verdienen“ aus dem Jahre 2000 schrieb Donald Trump: „Ich bin wirklich überzeugt, wir sind in Gefahr eines Terrorangriffs, dass den Bombenanschlag des World Trade Center (1993) aussehen lässt, wie Kinder die mit Knallfröschen spielen“.

Trump schrieb: „Eines Tages wird man uns erzählen, eine dunkle Gestalt ohne festen Wohnsitz mit Namen Osama Bin Laden, wird zum Volksfeind Nummer eins, und US-Kampfjets werden sein Lager in Afghanistan plattmachen“….“Er flüchtet zurück unter einem Stein und einige Nachrichtenzyklen weiter geht es um einen neuen Feind und um neue Krisen“.

Und dann eine weitere erstaunliche Begebenheit. Unmittelbar nachdem die World Trade Center Türme am  Tag des 11. September 2001 eingestürzt waren ruft er bei FOX Tv 5, einem lokalen TV-Sender and und äussert sich folgendermassen zu den Anschlägen.

In dem Interview wird Trump gefragt, ob die Einschläge der beiden Flugzeuge die World Trade Center Türme zu Einsturz gebracht haben könnten  oder ob möglicherweise Bomben in den Türmen explodiert seien. Dann antwortet Trump: „Es war kein architektonischer Defekt. Das World Trade Center war immer bekannt als ein sehr, sehr starkes Gebäude. Man sollte nicht vergessen, dass das Gebäude eine große Bombe im Fundament überlebte (Anschlag 1993) und dass das Fundament die empfindlichste Stelle ist, weil es der Unterbau der Türme ist….. Es war ein unglaublich mächtiges Gebäude…..Als ich es sah, konnte ich es nicht glauben. Es gab ein Loch im Stahl. ….Wie konnte ein Flugzeug dort nur durch den Stahl hindurchkommen?…..Was mir durch den Kopf ging war, ob sie nicht nur ein Flugzeug hatten sondern  Bomben, die sie gleichzeitig zur Explosion brachten. Weil ich mir nicht irgendwas vorstellen kann, das durch diese Stahlwand hindurchgehen kann……Dieses (Gebäude) wurde von außen nach innen gebaut, was eine der stärksten Strukturen ergibt, die Du haben kannst, und es verhielt sich fast so wie eine Konservendose.“

Der Grund warum das WTC-Gebäude so schmale Fenster hatte, war der viele Stahl an der Aussenseite und das Gebäude hat das ausgehalten. Ich habe den Ort gesehen. Weil ich mit einem meiner Architekten dort eine Besichtigung gemacht habe, ein paar Tage nach den Anschlägen.

Ich konnte es nicht fassen. Das Gebäude stand fest und die Hälfte der Stützpfeiler waren explodiert. Und ich konnte es nicht glauben, das grosse Loch an der Seite im Sathl, und wenn man sich an die schalen Fenster erinnert und der viele schwere Stahl dazwischen.Auch ein grosses Flugzeug, ein 767 oder eine 747 oder was es auch immer war, wie konnte es durch den Stahl hindurch kommen?

und weiter..
„Ich glaube nur, dass es mehr als ein Flugzeug mit Flugbenzin gab….Es kommt mir so vor, dass man mehr als ein großes Flugzeug braucht, um diese Form der Zerstörung anzurichten, weil wir hier über die Zerstörung der stärksten Art von Stahl sprechen, die im Gebäude verbaut worden sind. Diese Gebäude waren grundsolide und es sind einfach sehr verblüffende, verblüffende Dinge.“

Dann zwei Tage nach dem 11. September gibt er einem deutschen Fernsehsender ein Interview in unmittelbarer Nähe des Unglücksorts.
Er weicht hier in seinen Äusserungen nicht mehr von der inzwischen offiziellen Theorie ab, sondern äussert seine Vermutung, dass die Flugzeuge den Einsturz der WTC-Türme verursacht hätten.

Während seines Wahlkampfs hatte Trump mehrmals erklärt, dass er die offizielle Lesart der 9/11 Ereignisse anzweifele. So sagte er bei einer Veranstaltung in Henrico County, Virginia, dass er neue Untersuchungen einleiten werde, falls er zum Präsidenten gewählt werde.

Die ursprüngliche 9/11 Untersuchung bezeichnete er als ein grosses Durcheinander und versprach eine neue Untersuchung. Auf den Einsturz der WTC-Türme angesprochen antwortete er: „Wie können 2 Flugzeuge 3 Türme am selben Tag zum Einsturz bringen?“

%d Bloggern gefällt das: