Berlin am Mo 7.1. um 19 Uhr – Ray McGovern, ehemaliger CIA-Analyst u. Russland-Experte – Welche Rolle spielt Deutschland in Syrien, in der Ukraine und in den Drohnenkriegen?

http://coopcafeberlin.de/ex/mcgovern/

Veranstaltung:
COOP Anti-War Cafe Berlin
Rochstr. 3  10178
U-Bahn Weinmeisterstr/Alexanderplatz
S-Bahn Hackescher Markt/Alexanderplatz
Zu Gast:
Ray McGovern, ehemaliger CIA-Analyst u. Russland-Experte
Welche Rolle spielt Deutschland
in Syrien, in der Ukraine und in den Drohnenkriegen?

Moderation: Elsa Rassbach

Event: English und Deutsch

Ray McGovern (geb. 1939) arbeitete 27 Jahre als CIA-Beamter. Früh in seiner CIA-Karriere war Ray der Leiter der Abteilung für sowjetische Außenpolitik. Gegen Ende seiner Karriere bei der CIA war er für die morgendliche Berichterstattung im Weißen Haus unter den Präsidenten Ronald Reagan und George H. W. Bush zuständig.

1990 ist Ray in die Frührente gegangen. Bei seiner Pensionierung wurde er mit der Intelligence Commendation Medal von Präsident George H. W. Bush ausgezeichnet. Diese Medaille gab er im März 2006 aus Protest gegen die Beteiligung von CIA-Mitarbeitern an Folterungen zurück. Heute lebt Ray in Washington, DC und ist eine führende Persönlichkeit in der “Speaking Truth to Power” Bewegung in der katholischen Kirche.

Schon im Januar 2003 hatte Ray zusammen mit anderen ehemaligen CIA-Mitarbeitern die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS) gegründet.  Diese Gruppe von ehemaligen US-amerikanischen Geheimdienstlern setzt sich gegen Missbrauch von Geheimdienstinformationen ein, z.B. in 2003 gegen die Legitimation des Irakkriegs mit gezielt gefälschten Geheimdienstinformationen über angebliche Massenvernichtungswaffen in dem Irak.

Nach der US-Wahl am 08. November 2016 und dem Amtsantritt der neuen US-Regierung im Januar 2017 wird sich die jetzige Konfrontation zwischen Russland und den USA in der Ukraine und in Syrien möglicherweise noch verschärfen.

Die Rolle Deutschlands in dieser Auseinandersetzung wird in den kommenden Jahren vermutlich noch wichtiger werden. Die Beendigung der Auslandseinsätze der Bundeswehr, zum Beispiel in Syrien, sowie ein Stopp der deutschen Waffenexporte wären wichtige Schritte: Der Bundestag sollte z.B. am 10. November zur Verlängerung des Syrien-Mandats der Bundeswehr „nein“ stimmen.

Die Beendigung der Beihilfe der deutschen Regierung für völkerrechtswidriges Vorgehen von ihrer Verbündeten — ob in Syrien, in der Ukraine oder in den Drohnenkriegen —  ist auch ein sehr wichtiges Thema. Ray McGovern möchte mit deutschen Bürgerinnen und Bürgern über die Optionen der deutschen Politik in dieser sehr gefährlichen Zeit ins Gespräch kommen.

Veröffentlichungen von Veteran Intelligence Professionals for Sanity: https://consortiumnews.com/vips-memos/

Beiträge von Ray McGovern zu verschiedenen Themen: raymcgovern.com

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Ray_McGovern

Interview mit Ray McGovern vom 24.10.2016 zum Syrien-Krieg:

http://therealnews.com/t2/index.php?option=com_content&task=view&id=767&Itemid=74&jumival=17502

(in deutscher Fassung) https://youtu.be/mKcP0gxo1KU

Beitrag von Ray McGovern vom 11.10.2016 „Russland deutet Großtuerei der USA als Kriegssignal“ https://consortiumnews.com/2016/10/11/russia-reads-us-bluster-as-sign-of-war/ (siehe deutsche Fassung hier).

Das Coop Anti-War Cafe unterstützt:
Die Kampagne „Macht Frieden. Zivile Lösungen für Syrien“
10. November 10:30 – Wiese vor dem Reichstag –

und die US-Initiative „Hands Off Syria Coalition”
( http://handsoffsyriacoalition.net )
Deutsch: „USA – Hände weg von Syrien“

http://bit.ly/2e1ZYX2

Am Donnerstag, den 10. November 2016, stimmt der Deutsche Bundestag über die Verlängerung und Erweiterung des Bundeswehrmandats für Syrien ab. Aus diesem Anlass lädt die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ zu einer Kundgebung ein. Die Kampagne wird getragen von einem breiten Bündnis aus Organisationen und Gruppen aus der Friedensbewegung und fordert von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages, das Mandat für den Bundeswehreinsatz in Syrien nicht zu verlängern und sich stattdessen verstärkt für zivile Alternativen der Konfliktlösung einzusetzen.

10. November 2016, 10:30 Uhr
Wiese vor dem Reichstag,
Platz der Republik 1, Berlin

Es gibt eine Kundgebung mit kurzen Statements aus den Reihen des Kampagnenrats und Träger*innenkreises sowie eines internationalen Unterstützers der Kampagne geben. Begleitet wird die Aktion durch Musiker*innen der Lebenslaute.

Redner*innen u.a.:
*Berthold Keunecke, Vorsitzender Internationaler Versöhnungsbund Deutscher Zweig und Sprecher der Kampagne
*Michael Schulze von Glaßer, stellv. Politischer Geschäftsführer Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
*Eva Clemenz, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges e.V. (IPPNW)
*Ray Mc Govern, Friedensaktivist und ehemaliger Angehöriger des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA

Ray Mc Govern ist ausserdem einer der zahlreichen prominenten Unterstützer
des am 13. Oktober in den USA initiierten und von 158 Organisationen aus zahlreichen Ländern und mehreren hundert Einzelpersonen auf englisch veröffentlichten Aufrufs »USA – Hände weg von Syrien«. Er liegt seit dem 17. Oktober auf deutsch und in anderen Sprachen vor.
http://handsoffsyriacoalition.net (englisch, Möglichkeit zur Unterzeichnung),
hier deutsch: http://bit.ly/2e1ZYX2

Unten ein Interview mit Ray vom 24.10. in deutscher Fassung.

Original: “Obama Holding Further Military Involvement in Syria, But Will the Next President”

http://therealnews.com/t2/index.php?option=com_content&task=view&id=767&Itemid=74&jumival=17502

%d Bloggern gefällt das: