Oskar Lafontaine bezeichnet Spitzenpolitiker der GRÜNEN als Hasadeure wegen deren Forderungen nach einer Flugverbotszone in Syrien und erweiterten Sanktionen gegenüber Russland.

Oskar Lafontaine beschreibt Göring-Eckardt und Özdemir als „Hasardeure“, weil sie eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland und eine Flugverbotszone in Syrien unterstützen. „Die Forderung nach einer Flugverbotszone ist abenteuerlich, birgt sie doch das Risiko in sich, dass die beiden atomaren Supermächte aneinandergeraten“, schreibt Lafontaine auf seiner Facebook Seite und fügt hinzu: „So viel Leichtsinn hätte man den grünen Freunden der „humanitären Intervention“ nicht zugetraut.“

Während Göring-Eckardt auch schon mal über Bodentruppen in Syrien schwadronierte, sagt Özdemir im heutigen Interview mit SPIEGEL ONLINE: „Ich finde es nach wie vor falsch, dass sich Deutschland bei der Libyen-Intervention enthalten hat.“

Angesichts des Ergebnisses der „Libyen-Intervention“ – 50.000 Tote, ein zerfallener Staat und ein Erstarken des IS auch in Libyen – muss man allmählich an der außenpolitischen Zurechnungsfähigkeit einzelner Grüner zweifeln.

Göring-Eckhart und Özdemir haben Recht: Eine solch „verantwortungsvolle“ Außenpolitik ist mit der LINKEN nicht zu machen.

#syrien #libyen #grüne #özdemir #göringeckhart #grünehasardeure #usa #russland #krieg #frieden #r2g #rrg #flugverbotszone #dielinke #oskar #lafontaine #oskarlafontaine

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: