Heike Hänsel auf Facebook: Sahra Wagenknecht hat die syrisch-russischen Luftangriffe auf Aleppo genauso verurteilt, wie die US-amerikanische Unterstützung für islamistische Terrormilizen in Aleppo. Krieg ist immer ein Verbrechen, deshalb „die Waffen nieder!“

http://bit.ly/2dUr1kz

z2037

Kommentar von Heinrich Buecker, Coop Anti-War Cafe

// ZITAT: Sahra Wagenknecht hat die syrisch-russischen Luftangriffe auf Aleppo genauso verurteilt, wie die US-amerikanische Unterstützung für islamistische Terrormilizen in Aleppo. Krieg ist immer ein Verbrechen, deshalb „die Waffen nieder!“

Sowjetische Truppen unter Stalin haben deutsche Faschisten bis nach Berlin zurückgetrieben und vernichtend geschlagen. Das war kein Verbrechen. Die zig-Millionen sowjetischer Soldten und Zivilisten waren die Opfer.

Die vom Ausland unterstützten Terroristen in Syrien müssen zur Aufgabe gezwungen werden. Syrische Soldaten unter Assads Oberkommandeo versuchen dies seit 2011. Dies ist kein Verbrechen! Zumal die Mehrheit der Bevölkerung dies von ihrer Führung erwartet. Verteidigung gegen eine bestialisch vorgehende Oppositin ist kein Verbrechen!

Aus den 100.000 Getöteten uund vielfach zu Tode gefolterten syrischen Regierungssoldaten Täter zu machen, anstatt sie als Opfer zu würdigen ist ein trauriger, ja tragischer Fehler von historischer Dimension.

Aber jeder Fehler kann korrigiert werden und es ist niemals zu spät dafür! Wir haben ein Zeichen gesetzt mit unserer Teilnahme an dieser Friedensdomo.org.

 

 

%d Bloggern gefällt das: