USA erwägen Schläge gegen Assad-Armee in Syrien – Washington Post

Zum englischen Original:

Obama administration considering strikes on Assad, again

https://www.washingtonpost.com/news/josh-rogin/wp/2016/10/04/obama-administration-considering-strikes-on-assad-again/

https://de.sputniknews.com/politik/20161005/312823101/us-schlaege-assad-armee.html05.10.2016

Die Behörden der USA haben ein militärisches Eingreifen in den Syrien-Konflikt erörtert, wie The Washington Post schreibt.

Nach Angaben der WP hat in der vergangenen Woche im Weißen Haus eine Zusammenkunft von Vertretern des Außenministeriums, der CIA und des Stabschef-Komitees der US-Streitkräfte stattgefunden, bei der potentielle Luftangriffe gegen Positionen des syrischen Regimes diskutiert wurden.Die Erörterung dieser Frage soll voraussichtlich schon am kommenden Wochenende in einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates unter Vorsitz des Präsidenten Barack Obama fortgesetzt werden.

Ein Diskussionsteilnehmer sagte, im Gespräch seien Schläge gegen die Start-und Landepisten der syrischen Luftwaffe mit Marschflugkörpern und anderen Waffen mit großem Aktionsradius. Zudem soll der Vorschlag aufgetaucht sein, diese Operation im Geheimen zu realisieren, um einen Einspruch des Weißen Hauses gegen Schläge gegen das syrische Regime ohne Mandat des UN-Sicherheitsrats zu umgehen.

Außerdem sollen Vertreter der CIA und des Stabschef-Komitees die Möglichkeit „kinetischer“ Aktivitäten gegen die Führung Syriens unterstützt haben. In diesen Strukturen meine man zugleich, dass ein Fall Aleppos die „Anti-Terror-Ziele Amerikas in Syrien“ untergraben könnte. Dabei sei wenig wahrscheinlich, dass Obama derartige Luftangriffe bewilligen werde, schreibt The Washington Post.

%d Bloggern gefällt das: