Wer den Weltkrieg nicht erkennt, kann auch die Kämpfe an der Front nicht einordnen Von Yavuz Özoguz – nrhz.de

Was haben Polizistenmorde in Baton Rouge, ein LKW-Massenmörder in Nizza und ein Putschversuch in der Türkei miteinander zu tun?
Wer den Weltkrieg nicht erkennt, kann auch die Kämpfe an der Front nicht einordnen
Von Yavuz Özoguz

Der reichste Mann der Welt, Warren Buffett, hat bereits vor einem Jahrzehnt 99,99% der Weltbevölkerung den Krieg erklärt. Sein markanter Satz dazu lautete: „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“. Das stand nicht etwa in irgendeinem skurrilen Verschwörungsblatt, sondern am 26.11.2006 in dem wichtigsten Organ der kapitalistischen Weltherrschaft, der New York Times. Seit nunmehr über einem Jahrzehnt wird dieser Weltkrieg geführt von einer Handvoll nimmersatter Wahnsinniger gegen den Rest der Welt. Doch ein Aspekt dieses Weltkrieges besteht darin, dass 99,9 % der Weltbevölkerung durch die mediale Macht jener Handvoll tyrannischen Imperialisten derart in die Irre geführt werden, dass die Entwirrung schwer scheint. Zudem wird die Verwirrung gepaart mit einer Art Dauerangstzustand. Angst aber war noch nie ein guter Ratgeber und schon gar kein guter Analytiker.

%d Bloggern gefällt das: