Ja, es gibt sie, die Anti-Kriegs Bewegung – von David Swanson in den USA

1kl

Das Ende der Anti-Kriegs Bewegung wurde stark übertrieben. Bei der Arbeit an der Planung einer Reihe von Veranstaltungen in Washington, D. C., im nächsten Monat und damit verbundenen Veranstaltungen auf der ganzen Welt, stosse ich auf sehr viel Begeisterung für die Organisation und Mobilisierung einer Bewegung um den Krieg zu beenden. In der Tat werden immerzu alle Arten von Veranstaltungen organisiert, angefangen von Konferenzen bis hin zu Protestaktionen und Demos, beispielsweise eine Friedens-Flotilla gegen eine militärische Flotte in Seattle, eine Demo für die Schließung einer US-Basis in Deutschland oder Korea, Aktivisten die gegen Militär an den Schulen, Solidaritätsaktionen und flankierende Maßnahmen mit Opfern und Flüchtlingen auf der ganzen Welt, und viele andere Geschichten, die in der Flut der Nachrichten in den Mainstream-Medien ungehört bleiben. .

No War 2016 wird eine Konferenz sein, mit Workshops und gewaltfreien Aktionen in Washington, D. C., vom 23. bis zum 26. September. Ein Livestream wird auf Veranstaltungen in anderen Ländern zu sehen sein und die Veranstaltung wird sich überschneiden mit anderen Friedens-Veranstaltungen in Städten auf der ganzen Erde. Während die meisten wohlmeinenden Menschen ihr Geld für den einen oder anderen miesen politischen Kandidaten verschwenden, hat NoWar2016 die Unterstützung der Jubitz Family Stiftung gefunden, die Unterstützung der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit, von RootsAction.org, Code Pink, dem International Peace Bureau, von Voices for Creative Non-Violence, von der Jane Addams Friedensgesellschaft und von den Veteranen für den Frieden und es gibt eine große Liste von Mit-Sponsoren.

Hier ist ein Blick von dem, was wir geplant haben:

Yes, There Is an Antiwar Movement

Hier die Veranstaltung am 24. September in Berlin, auf der der Livestream aus Washington D.C. übertragen wird

http://coopcafeberlin.de/ex/wbw/nowar2016.html

:

 

%d Bloggern gefällt das: