Warum wir die Friedensfahrt Berlin-Moskau dennoch unterstützen – Institut für Medienverantwortung

Warum wir die Friedensfahrt Berlin-Moskau dennoch unterstützen

Die Sache ist zu wichtig, um sie nicht zu unterstützen! Dennoch haben wir gezögert, denn als Medienpartner sind einige rechte Orgas dabei, die auf der sog. Antizensurkonferenz von Ivo Sasek von „Migrationswaffen“ und ähnlichem menschenfeindlichem Gedankengut schwadronieren. Dazu gehören allen voran Querdenken.TV. Aber auch Nuoviso.TV ist als rechtsesotherische Plattform nicht unproblematisch. Und wenn der Initiator der Friedensfahrt, Rothfuß, Ivo Saseks Klagemauer.TV nutzt, um seine Botschaft zu verbreiten – dann weiß er hoffentlich nicht, wo er sich da bewegt, aber hoffentlicht bald. Trotz dieser Bedenken, muss im Sinne geopolitischer Vernunft der aktuellen Kriegstreiberei entgegen getreten werden. Dabei ist zu hoffen, dass die Sinnlosigkeit vermeintlicher „Kooperation“ mit rechts-rassistischen Akteuren und Plattformen erkannt wird – denn eine Basis für gemeinsame Ziele gibt es da nicht. (Dr. Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung) – – –

 

Kommentare: Frieden mit Russland ist für uns unverzichtbar – Online-Petition

%d Bloggern gefällt das: