Spionagenest OSZE? – Russischer Geheimdienst nimmt ukrainischen Agenten in OSZE-Diensten fest. Friedensmarsch nach Kiew blockiert (junge Welt)

Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat einen mutmaßlichen ukrainischen Agenten festgenommen, der als Dolmetscher für die im Donbass tätige OSZE-Mission arbeitete. Wie die Pressestelle des Dienstes am Montag mitteilte, erfolgte die Festnahme auf russischem Territorium. Der 32jährige Verdächtige habe eingeräumt, sich im Sommer 2015 bei einem Aufenthalt in Kiew dem ukrainischen Geheimdienst SBU angedient und ab November 2015 auch für das ukrainische Verteidigungsministerium Aufträge ausgeführt zu haben. So habe er Angaben über Truppenbewegungen, Stationierungsorte und Mobiltelefonnummern von Kommandeuren ermittelt und weitergegeben.

weiterlesen

https://www.jungewelt.de/2016/07-20/035.php

 

%d Bloggern gefällt das: