Etwa 50 deutsche Soldaten im syrischen Manbij

London(MehrNews)- Etwa 50 bundesdeutschge Soldaten sind nach Angaben einer Menschenrechtsorganisation in der nordsyrischen Stadt Manbij in der Provinz Aleppo im Einsatz.

In einer Erklärung teilte die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte ergänzend mit, davon sind 20 Soldaten als Militärberater aktiv.

Zuvor hatte Berlin entsprechende Meldungen dementiert.

Die Regierung in Damaskus verurteilte die Anwesenheit von französischen und deutschen Spezialkräften in den Gebieten Ain al-Arab und Manbij, und erklärte, für einen derartigen Einsatz gibt es keine Rechtfertigung und stellt zudem eine klare Verletzung der Souveränität des Landes dar, berichtete die syrische Nachrichtenagentur am 15. Juni unter Berufung auf eine Quelle im Außenministerium.

Der Einsatz in Syrien gilt als eine der heikelsten Missionen in der Geschichte der Bundeswehr.

%d Bloggern gefällt das: