Für eine Vermögenssteuer für Multimillionäre u. Milliardäre in Höhe von 5 % – Ohne Wenn und Aber

a1

Sahra Wagenknecht: „1 % der Weltbevölkerung besitzt fast die Hälfte des gesamten Vermögens. Dieses erschreckende Auseinanderdriften zwischen wenigen Superreichen u. der großen Mehrheit der Menschen ist nicht nur ungerecht, sondern auch aus volkswirtschaftlicher Perspektive absolut schädlich. Und es ist unvereinbar mit der Demokratie. Insofern ist erfreulich, dass SPD-Chef Sigmar Gabriel sich von seiner bis vor kurzem allen Ernstes vertretenen Position, Vermögens-Steuern seien nicht mehr zeitgemäß, verabschiedet hat. Wenn er jetzt allerdings dafür plädiert, ausgerechnet Betriebsvermögen von der Vermögens-Besteuerung auszuklammern, diskreditiert er seinen eigenen Vorschlag zur bloßen Luftnummer. Denn natürlich sollte eine Vermögenssteuer nicht Oma ihr kleines Häuschen, sondern die wirklich Reichen treffen. Die aber sind in erster Linie Eigentümer von Betriebsvermögen im Wert von hunderten Millionen oder Milliarden Euro, ein Vermögen, das ihnen Jahr für Jahr leistungslose Millionen-Einkommen sichert. Ich finde: Heiße Luft u. Vermögenssteuern, die ausgerechnet die größten Vermögen verschonen, machen dieses Land nicht gerechter. Stattdessen ist es höchste Zeit, sich ernsthaft mit den Superreichen anzulegen. Für eine Vermögenssteuer für Multimillionäre u. Milliardäre in Höhe von 5 % – ohne Wenn u. Aber !“

%d Bloggern gefällt das: