Deutsche Waffenexporte, Krieg und Flucht? Für eine Welt ohne Hunger und Krieg. – Inge Höger DIE LINKE

x697

1.776 Milliarden US-Dollar wurden im Jahr 2014 weltweit für Militär ausgegeben. Das waren 2,3 % des weltweiten Brutto-Inlandsprodukts oder 245 $ pro Mensch auf dem Globus . Gleichzeitig stirbt alle fünf Sekunden ein Kind an Hunger. Der Welternährungsexperte Jean Ziegler nennt Hunger eine Massenvernichtungswaffe.

Wenn Deutschland wirklich mehr Verantwortung übernehmen will, dann sollte die Bundesregierung sich für eine Welt ohne Krieg und für zivile Krisenprävention einsetzten. Rüstungsexporte müssen verboten und die Aufrüstung der Bundewehr beendet werden. 4,5 Mrd. $ fehlen für die Nahrung und Versorgung der Flüchtlinge aus Syrien in den Nachbarländern. 4,3 Mrd. Euro kostet die Beschaffung der 350 Stück des Schützenpanzers PUMA die Bundesregierung.

8,8 Millionen Menschen sterben pro Jahr weltweit an Hunger, 24.000 Menschen pro Tag. Es ist ein Ziel der UNO, die Zahl der Hungernden zu halbieren. Bereits 60 Mrd. $ würden dafür ausreichen. Das wären nicht mal fünf Prozent der derzeitigen weltweiten Militärausgaben!

Unser Ziel ist eine Welt ohne Hunger und Krieg!

den ganzen Beitrag auf Inge Högers Webseite

http://www.inge-hoeger.de/positionen/positionen/detail/zurueck/positionen-12/artikel/deutsche-waffenexporte-krieg-und-flucht-fuer-eine-welt-ohne-hunger-und-krieg/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: