Venezulanisches Parlament plant Entmachtung des Präsidenten dieses Landes

Caracas (IRIB)- Der neue venezulanische Parlamentschef, Henry Ramos Allup, hat angekündigt, binnen den nächsten sechs Monaten den Präsidenten dieses Landes abzusetzen.

In seiner ersten Rede sagte Allup gestern: Die Rechten im venezulansichen Parlament streben die Entmachtung des Präsidenten, Nicolás Maduro, und seiner Regierung in den kommenden sechs Monaten an.

Allup betonte an einem anderen Teil seiner Ansprache: Die Rechtern wollen außerdem weitere Gesetesänderungen, wozu das Amnestiegesetz gehört, vornehmen.

Wöhrend des Wahlkampfes versprach die venezulanische Opposition, bei einem Wahlsieg den Präsidenten zu entmachten.

Das Nationale Amnestiegesetz, das zuvor von Maduro abgelehnt wurde, könnte einen neuen Kampf zwischen dem Präsidenten und den Rechten im Parlament entfachten.

Die neuen Abgeordneten legten gestern im Parlament Eid ab. Sie beherrschen in den kommenden fünf Jahren das Parlament.