Lebenshaus-Alb – Polizeiprogramm Afrika

Bei dem bevorstehenden EU-„Flüchtlingsgipfel“ in der maltesischen Hauptstadt Valletta setzt Deutschland auf eine weitere Verschärfung des gegen Migranten aus Afrika gerichteten Grenz- und Abschieberegimes. Zentrale Tagesordnungspunkte des für 11. und 12. November anberaumten Treffens europäischer und afrikanischer Staats- und Regierungschefs sind laut Bundesregierung die „Bekämpfung von Menschenschmuggel und -handel“ sowie die forcierte „Rückführung und Rückübernahme“ von Flüchtlingen durch die beteiligten afrikanischen Länder. Als Gegenleistung für die Unterbindung von Fluchtbewegungen und die „Rücknahme“ illegalisierter Migranten wird den afrikanischen Herkunfts- und Transitländern eine „verbesserte“ Kooperation „in Fragen der Wirtschafts-, Außen- und Entwicklungspolitik“ in Aussicht gestellt
. http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/009477.html
%d Bloggern gefällt das: