Russlands Präsident Wladimir Putin: USA sind Schuld am neuerlichen Wettrüsten

(IRNA) – Der russische Präsident Wladimir Putin betonte, dass das Vorgehen der USA Schuld an einem neuen Wettrüsten auf internationaler Ebene sei.

In einem Exklusiv-Interview mit dem Schweizer Sender RTS sagte Putin laut Rossiya Segodnya, dass das neue Wettrüsten nach dem einseitigen Ausstieg der Amerikaner aus dem ABM-Vertrag (Vertrag zur Begrenzung von Raketenabwehrsystemen) begonnen habe. „Dieser Vertrag stellte den Eckpfeiler des internationalen Sicherheitssystems dar“ sagte Putin. „Als die USA begannen, ihr eigenes Raketenabwehrsystem aufzubauen, haben wir klar gemacht, dass wir als Antwort Massnahmen treffen werden müssen – mit dem Ziel, das strategische Gleichgewicht der Kräfte zu wahren.»

Der ABM-Vertrag (Anti-Ballistic Missile Treaty) wurde am 26. Mai 1972 mit unbefristeter Gültigkeit zwischen den USA und der UdSSR zur Begrenzung von Raketenabwehrsystemen geschlossen. Am 13. Juni 2002 traten die USA einseitig vom Vertrag zurück.

Das Raketenabwehrsystem der USA in Europa hat zu großen Differenzen in den Beziehungen Russlands zu den USA geführt und in den letzten Jahren die Beziehungen beider Länder überschattet.

%d Bloggern gefällt das: