Keine Einigung zwischen Türkei und USA über Flugverbotszone über Syrien

(IRIB/Sputnik) – Ankara und Washington haben keine Vereinbarung über die Einrichtung  einer  Flugverbotszone über die türkisch-syrische Grenze erzielt.

Dies sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch im Gespräch mit dem Sender NTV und fügte hinzu, dass sich die USA und die Türkei über die Ausbildung und Aufrüstung der syrischen Opposition geeinigt haben. Die Differenzen bei der Syrien-Politik bestehen aber nach wie vor, sagte Erdogan. Zugleich behauptete er, dass die Türkei, Saudi-Arabien und Katar in der Frage der Schaffung einer Flugverbots- und Pufferzone über Syrien einig seien.

Die Türkei drängt seit Monaten die USA,  über die Grenze zu Syrien eine Flugverbotszone durchzusetzen. Ankara begründet sein Beharren damit, dass durch eine solche Zone die Unterstützung der oppositionellen Milizen in Syrien durch die türkische Luftwaffe möglich wird.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: