Russlands Präsident Putin: US-Spezialeinheiten kooperierten im Jahre 2000 mit kaukasischen Terroristen

(IRIB) – Russlands Präsident Wladimir Putin hat den USA vorgeworfen, im ersten Jahrzehnt dieses Jahrtausends Separatisten in der russischen Region Nordkaukasus direkt unterstützt zu haben.

„Russische Geheimdienste haben entsprechende Beweise für die Zusammenarbeit US-amerikanischer Geheimdienstorganisationen in der Republik Aserbaidschan mit einigen Anführern der im Kaukasus aktiven Terrorgruppen gehabt“, erklärt Putin in einer am Sonntag vom TV-Sender Rossija-1 ausgestrahlten TV-Dokumentation mit dem Namen „Der Präsident“. „Die USA haben den Terrorismus zu politischen Zwecken mißbraucht“, sagte der russische Präsident.

Russland begann 1999 unter Ministerpräsident Putin den zweiten Krieg gegen Tschetschenien, welcher 2009 offiziell zu Ende ging. Der erste Tschetschenien-Krieg begann 1994 und wurde 1996 mit dem Abzug der russischen Truppen beendet. Daraufhin erklärte sich Tschetschenien einseitig für unabhängig.

%d Bloggern gefällt das: