UNASUR Südamerika fordert von Obama Aufhebung des Dekrets gegen Venezuela

UNASUR-Staaten an der Seite Venezuelas

In einer gemeinsamen Erklärung haben die Mitgliedsstaaten der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) * am Sonnabend (Ortszeit) in Quito die Einmischung der USA in die inneren Angelegenheiten Venezuelas verurteilt. RedGlobe hat das Komumniqué übersetzt. Hier der Wortlaut:

Die Mitgliedsstaaten der Union Südamerikanischer Nationen manifestieren ihre Ablehnung des am 9. März 2015 verabschiedeten Exekutivdekrets der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika, da diese eine einmischende Bedrohung der Souveränität und des Prinzips der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten darstellt.

Die Mitgliedsstaaten der UNASUR bekräftigen ihre Verpflichtung zur vollen Einhaltung des Völkerrechts, der friedlichen Beilegung von Kontroversen und des Prinzips der Nichteinmischung. Sie wiederholen ihren Aufruf, dass die Regierungen auf den Einsatz unilateraler Zwangsmaßnahmen verzichten, die dem Völkerrecht widersprechen.

Die UNASUR bekräftigt ihren Aufruf an die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika, sich zu besinnen und die Alternative des Dialogs mit der Regierung Venezuelas unter Beachtung des Prinzips des Respekts für die Souveränität und die Selbstbestimmung der Völker in die Praxis umsetzt. Demzufolge ersucht sie um die Aufhebung des erwähnten Exekutivdekrets.

Mitte der Welt, Quito, 14. März 2015

via dkp

__________

* UNASUR-Staaten: http://de.wikipedia.org/wiki/Union_S%C3%BCdamerikanischer_Nationen