junge Welt l Ungebremste Zerstörung – Der Krieg in Syrien geht in sein fünftes Jahr, politische Lösungen werden blockiert

 

Der Krieg in Syrien geht in sein fünftes Jahr, politische Lösungen werden blockiert

Von Karin Leukefeld

Die US-Administration hat entschieden, »moderate syrische Rebellen« für den Kampf in Syrien auszubilden und zu bewaffnen – ein deutliches Zeichen dafür, dass Krieg und nicht Frieden in dem nahöstlichen Staat gewollt ist. Das Training soll in der Türkei, in Saudi-Arabien und in Jordanien stattfinden. Auch in Katar werden Kämpfer geschult. Offiziell heißt es, die Männer sollten gegen den »Islamischen Staat im Irak und in der Levante« kämpfen. Doch sowohl die »Rebellen« als auch die Länder, in denen sie ausgebildet werden, nennen ein anderes Ziel: Sturz des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad und seiner Regierung. Und der Präsident der in Istanbul ansässigen oppositionellen »Nationalen Koalition«, Khaled Koja, ergänzt aktuell in einem Spiegel-Interview: Man kämpfe auch »gegen den Iran«.

Hier weiter: https://www.jungewelt.de/2015/03-16/011.php