Nationale Antikriegskoalition (UNAC) aus den USA lädt ein zur Konferenz „Stoppt die Kriege im In- und Ausland!“ 8. bis zum 10. Mai

Die Nationale Antikriegskoalition (UNAC) aus den USA lädt ein zur Konferenz „Stoppt die Kriege im In- und Ausland!“ vom 8. bis zum 10. Mai in Secaucus, NJ, außerhalb New York City.

cons

Teilnehmer:
Join Hatem Abudayyeh, Susan Abulhawa, Pam Africa, Abayomi Azikiwe, Ajamu Baraka, Media Benjamin, Lamis Deek, Steve Downs, Bernadette Ellorin, Glenn Ford, Sara Flounders, Bruce Gagnon, Teresa Gutierrez, Lawrence Hamm, Chris Hedges, Joe Iosbaker, Charles Jenkins, Antonia Juhasz, Chuck Kaufman, Kathy Kelly, Jeff Mackler, Christine Marie, Ray McGovern, Cynthia McKinney, Michael McPhearson, Malik Mujahid, Lucy Pagoada, Lynn Stewart, David Swanson, Clarence Thomas, Ann Wright, Kevin Zeese u.v.a.m.
Immer deutlicher können wir erkennen, dass alle Probleme der Welt verbunden sind. Die Billionen von Dollar für Kriege im Ausland könnten zu Hause verwendet werden, um unsere Städte wieder aufzubauen, die Jugend zu erziehen,  um Arbeitslose in Beschäftigung zu bringen, Umweltschäden anzugehen und Sorge zu tragen für die endlosen Leiden, die das Pentagon Menschen überall auf der Welt angetan hat, die meisten davon people of color, die überwiegende Mehrheit hat uns weder bedroht noch uns etwas angetan.

Einige der Verbindungen werden noch eindringlicher, denn vieles der  militärischer Ausrüstung die im Irak eingesetzt wurde, war im vergangenen Sommer auf den Straßen von Ferguson zu sehen. So werden Überwachungsdrohnen, die für das Militärs entwickelt wurden,  jetzt von der inländischen Polizei eingesetzt. Der endlose „Krieg gegen den Terror“ wird benutzt , um uns unsere bürgerlichen Freiheiten hier zu Hause zu nehmen und um dies zugleich zu rechtfertigen.

Informationen englisch
http://www.unacconference2015.org