Obama widerspricht Geheimdienstdokument – angebliches Strategiedokument Russlands ll Beate Taufer, freie Journalistin

in angebliches Strategiedokument Russlands zur Annektierung von Teilen der Ukraine, veröffentlicht am 25.Februar, steht im offenen Widerspruch zu den Äusserungen Obamas in seinem CNN -Interview vom 1. Februar : “Wir überraschten Putin mit einem Deal zum Machttransfer in der Ukraine…”

 

Das am 25. Februar 2015 in der russischen online Zeitung Novaja Gaseta veröffentlichte Dokument soll aus dem Kremel entwendet worden sein. Es wurde von der ukrainischen on-line Zeitung Kyiv Post in englischer Übersetzung nachgedruckt. Das Papier soll eine Anleitung Russlands für die Spaltung der Ukraine darstellen und sei etwa am 12.2. 2014 verfaßt worden. Die Story wurde von der englichen und internationalen Presse sofort weiterverbreitet. Der Kreml behauptet, das Papier nicht zu kennen.

 

Knapp einen Monat zuvor lieferte jedoch Präsident Obama eine diametral entgegengesetzte Darstellung der jüngsten Geschichte der Ukraine. Im Gespräch mit dem CNN-Moderator Fareed Zakaria über die russisch-US-amerikanischen Beziehungen sagte der US-Präsident:

 

“Putin traf die Entscheidung in Bezug auf die Krim, nicht etwa aus einer großen Strategie heraus, sondern einfach, weil er von den Protesten des Maidan und der Flucht von Janukowytsch  [gestürzter Präsident der Ukraine] überrascht wurde, nachdem wir einen Deal zur Machtübergabe ausgehandelt hatten.”

( http://www.rtdeutsch.com/10795/headline/obama-im-cnn-interview-wir-ueberraschten-putin-mit-deal-zum-machttransfer-in-der-ukraine/)

 

Der Konflikt in der Ukraine hat eine gewisse politische Schwäche: die Frage, “Wer ist der Agressor?” ist nicht endgültig zugunsten Kiews und der USA_EU in der öffentlichen Weltmeinung durchgesetzt. Die Tatsache der Ermordung von 6.000 der eigenen Bürger und der systematischen Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen in der Ost-Ukraine ist nicht widerspruchslos als rechtmässig darzustellen. Deshalb bedarf es solcher Manöver wie der Lancierung derartiger “Geheim-“Dokumente”.

Offenbar hat die geheimdienstliche Ebene aus dem Osten jedoch nicht richtig koordiniert. Vor allem hat sie nicht über die freimütigen Äusserungen Obamas nachgedacht. Denn der bescheinigt Putin, zu Beginn des Ukraine-Konflikts eben keine Strategie gehabt zu haben…und Obama muss es wissen.

Beate Taufer , freie Journalistin

 

Weitere Quellen:

http://www.neopresse.com/politik/usa/obama-haben-vereinbarung-zur-machtuebergabe-in-der-ukraine-arrangiert/

http://internetz-zeitung.eu/index.php/2974-obama-gesteht-maidan-revolution-in-ukraine-war-us-inszenierter-putsch