Irak: „Zwei britische Flugzeuge abgeschossen – Ladung waren Waffen für die ISIS.“

interventions_map

Al-Zameli, der Vorsitzende des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsausschusses im irakischen Parlaments erklärte am 23. Februar, dass 2 britische Flugzeuge in der irakischen Provinz Anbar abgeschossen worden seien, die Waffen für ISIS-Milizen liefern sollten. Seitens der irakischen Regierung sei inzwischen eine Anfrage über den Vorfall an die Regierung in London gerichtet worden, sich zu dem Vorfall zu äußern.

Al-Zameli äußerte die Vermutung, dass Verbände der ISIS von den USA und von Großbritannien militärisch unterstützt werden. Ziel sei es Operationen der ISIS auch in die Provinz Anbar zu tragen, um dort die Lage ebenfalls zu destabilisieren, so wie bereits jetzt in der Nähe der Städte Kerbala und Bagdad.

Al-Zameli hatte bereits im Januar über Abwürfe von Waffen und Nahrungsmitteln für die ISIL in Salahuddin, der Al-Anbar und der Diyala Provinz berichtet. Es sei ein Untersuchungsausschuss eingerichtet worden um die Lieferung von High-Tech Waffensystemen, wie Flugabwehrsysteme für die ISIS auszuwerten und entsprechende Gegenmaßnahmen zu planen.

Ein anderer Provinzpolitiker hatte ebenfalls über diverse Waffenfunde bei Takfiri-Kämpfer berichtet, die für ISIS kämpfen. „Wir haben Waffen aus den USA, europäischen Ländern und aus Israel in der Al-Baqdadi Region vorgefunden, die zuvor von ISIL-Kampfverbänden befreit werden konnte“, zitierte die Al-Ahad News-Website Tarmouz Khalaf Al-Anbar, den Vorsitzenden des dortigen Provinzrates.

Ebenfalls im Januar hatte ein weiterer hochrangiger irakischer Parlamentarier, Jome Divan, Mitglied des al-Sadr-Block bekräftigt, dass die US-geführte Koalition ist die Hauptursache für das Überleben von ISIL im Irak sei. „Die internationale Koalition ist nur ein Vorwand für den Schutz der ISIL und die Unterstützung der Terrorgruppe mit Ausrüstung und Waffen.“

Die Unterstützung der internationalen Koalition für die ISIL ist jetzt für jeden offensichtlich, erklärte er und fuhr fort: „Die internationale Koalition hat nicht gezielt Hauptpositionen der ISIL im Irak angegriffen.“

Ende Dezember hatte Majid al-Gharawi, Mitglied der irakischen Parlamentskommission für Sicherheits- und Verteidigung erklärt, dass in der Provinz Salahuddin ein US-Flugzeug für die Terrororganisation ISIL Waffen und Munition abgeworfen habe. Alle verfügbaren Informationen deuten seiner Aussage nach darauf hin, dass die USA die Terrororganisation ISIL nicht nur in der Provinz Salahuddin, sondern auch in anderen irakischen Provinzen logistisch und organisatorisch unterstützen.

Die USA und die internationale Koalition „machen nicht Ernst im Kampf gegen die ISIL Organisation, denn wenn sie ihre technologischen Möglichkeiten tatsächlich ausnützen würden, wäre die ISIS in einem Monat zerstört.“

Gharawi fügte hinzu: „Die USA versuchen, die Zeit des Konfliktes gegen die ISIL auszunutzen, um Garantien von der irakischen Regierung zu bekommen, ihre Militärbasen in den Provinzen Mosul und Anbar zu erweitern.“

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte die irakische Abgeordnete Nahlah al-Hababi Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Militäroperation der von den USA angeführten Koalition geäußert und hatte in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen Berichte über Abwürfe von Waffen und Munition durch unidentifizierte Flugzeuge im Irak und in Syrien hingewiesen.

Quelle: Farsnews

http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13931204001534