„Zufall? Innerhalb von 24h sterben drei Journalisten – Sie planten Dokumentarfilm über 9/11“

http://www.rtdeutsch.com/13291/headline/zufall-innerhalb-von-24h-sterben-drei-journalisten-sie-planten-dokumentarfilm-ueber-911/

Laut RT sollte der geplante Dokumentarfilm mögliche Verwicklungen der US-Regierung in die Anschläge thematisieren. Dazu seien u.a. Anfragen an russische Archive gestellt worden. Der New York Times Journalist starb direkt nach einem Interview mit NSA-Whistleblower Edward Snowden.

 

%d Bloggern gefällt das: