RTdeutsch – Warum der Westen kein Interesse am Ende des Bürgerkrieges in Syrien hat

Immer mehr Indizien deuten darauf hin, dass „versehentliche“ Waffenabwürfe seitens der „Anti-IS-Koalition“ in Syrien, die in die Hände des Islamischen Staates (IS) fallen, vielleicht gar nicht so unbeabsichtigt sind. Der Status Quo eines dauerhaften Bürgerkriegs in Syrien, in dem die Rebellen stets gerade mit so vielen Waffen versorgt werden, wie nötig sind, um den Krieg nicht zu verlieren, nützt jedenfalls den USA und ihren Verbündeten vor Ort am meisten.

http://www.rtdeutsch.com/13161/headline/warum-der-westen-kein-interesse-am-ende-des-buergerkrieges-in-syrien-hat/

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: