junge Welt Lügen für die Staatsräson (NSU)

Hinweise auf Tatwissen bei NSU-Mord: Auch Hessens Ministerpräsident Bouffier soll im Untersuchungsausschuss des Bundestags nicht die Wahrheit gesagt haben.. In einem Telefonat des Beamten mit dem Geheimschutzbeauftragten seiner Behörde, das von der Polizei abgehört wurde, nachdem Temme in Verdacht geraten war, fiel laut Beweisantrag der Nebenklage ein Satz, der sich in der Abschrift nicht wiederfand, aber im Originalmitschnitt erhalten ist. »Ich sage ja jedem: Wenn er weiß, dass irgendwo so etwas passiert, dann bitte nicht vorbeifahren«, soll der Geheimschutzbeauftragte gegenüber Temme betont haben. Die Anwälte von Yozgats Eltern wollen dies nun im Original vor Gericht abspielen lassen.

https://www.jungewelt.de/2015/02-25/062.php

%d Bloggern gefällt das: