Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) untersucht US-Umsturzpläne gegen Venezuela

Der Generalsekretär der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) Ernesto Samper hat bekannt gegeben, dass ein spezieller Ausschuss am kommenden Montag in Montevideo, Uruguay einzuberufen wird, um die US-Bemühungen einer Destabilisierung in Venezuela zu diskutieren.

Samper brachte seine Unterstützung der venezolanischen Regierung und Präsident Nicolas Maduro zum Ausdruck gegen die interventionistische Bemühungen Washington.

Die Ankündigung folgte nach einen Treffen letzte Woche zwischen dem venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro.

Samper lehnte die „Destabilisierung“ und „jede Form von Gewalt“ gegen die Regierung ab und sagte, er würde die Beweise von Präsident Maduro dem Außenministerrat der UNASUR vorlegen.

Die Bewegung der blockfreien Staaten (NAM) gab in dieser Woche  ebenfalls eine Erklärung ab zur Unterstützung der Regierung von Venezuela. Man erklärte die Ablehnung der willkürlichen und interventionistische Sanktionen, die die US-Regierung gegen das südamerikanischen Land verhängt hat.

Im Text der Erkläung heisst es: „Die Koordinierungsbüros der Bewegung der Blockfreien lehnt den jüngsten Beschluss der Regierung der Vereinigten Staaten vom 2. Februar 2015 ab, seine einseitige Zwangsmaßnahmen gegen die Bolivarische Republik Venezuela zu erweitern“

Das Dokument fügt hinzu: „Die Bewegung der Blockfreien bekundet seine Solidarität und Unterstützung für die Menschen und die Regierung von Venezuela gegen diese illegalen Handlungen, und fordert die Regierung der Vereinigten Staaten auf Abstand zu nehmen von solchen illegalen Zwangsmaßnahmen.“

Auszüge von

http://www.telesurtv.net/english/news/UNASUR-Committee-to-Examine-US-Destabilization-Efforts–20150207-0011.html

%d Bloggern gefällt das: