Archive for Januar 22nd, 2015

22. Januar 2015

Ukraine verheizt ihre Jugend – M. Lüders: Europa muss den USA entgegentreten

Während das ZDF hier noch einigermaßen ungeschminkt berichtet, stimmt die (besonders „transatlantisch orientierte“) ARD ihr Publikum lieber schon mal auf die kommenden Gewaltorgien ein. Ihr Starkorrespondent Udo Lielischkies („Moskau gibt Widerworte“, so Lielischkies schon zu Beginn des Ukrainekonflikts) begab sich in voller Kriegs(schutz)ausrüstung in das Kampfgebiet – natürlich auf die Seite eines ukrainischen Freiwilligenbataillions.

Frontmann Udo Lielischkies von der ARD

Von diesem ließ er sich dann die Lage vor Ort erklären:

Lielischkies bei den Freiwilligen

Derweil wird in der Ukraine Kriegsmaterial im 3-Schicht-Betrieb produziert, auch dies ist dem Tagesschau-Bericht zu entnehmen:

Kriegsproduktion Ukraine (im 3-Schicht-Betrieb)

In ziemlich klarblickender Art und Weise analysiert der Nahost-Experte Michael Lüders, dass die Ukraine zur geplanten Kriegsführung alleine gar nicht in der Lage wäre. Sein Fazit: Die Ukraine führt diesen Krieg mit US-amerikanischer Unterstützung (u.a. von 500 Blackwater-Söldnern), die EU finanziert ihn mit ihrer Wirtschaftshilfe, deren Verbleib im Einzelnen gar nicht nachprüfbar ist. (N.B.: Poroschenko rühmte sich erst unlängst bei der Übergabe von Waffen an die Streitkräfte: „Wir können heute zeigen, wofür die Haushaltsgelder ausgegeben werden“, siehe diesen Beitrag).

Und während sich Russland inzwischen anderen Handelspartnern zuwendet, leidet in erster Linie die europäische und hier wiederum vor allem die deutsche Wirtschaft nachhaltig unter den Sanktionen, die den Europäern von den USA aufgedrängt wurden. Lüders Forderung: Europa und Deutschland müssen ihre eigenen Interessen gegen die der USA durchsetzen, auch wegen der immensen Gefahr einer Ausweitung dieses Krieges.

Das gesamte Interview mit Michael Lüders findet sich hier.

(Siehe dazu auch: Das kommende europäische Schlachtfeld nimmt immer konkretere Formen an – EU-Parlament vom US-Kriegsvirus infiziert)

22. Januar 2015

RTdeutsch – IS-Führer Al-Baghdadi – Der Untote unter den Terroristenführern?

Ist der Führer des Islamischen Staates (IS) Al-Baghdadi nur ein Phantom, das zum Zwecke der psychologischen Kriegsführung kreiert wurde? Wiederholte Meldungen über den Tod des Terroristen reichen bis ins Jahr 2007 zurück. Damals hatte Brigadegeneral Kevin Bergner gegenüber der „New York Times“ ausgesagt, dass Baghdadi ein „fiktionaler Charakter“ sei, dem für seine auf Tonband aufgezeichneten Reden ein älterer Schauspieler namens Abu Adullah al-Naima seine Stimme geliehen haben soll.

zum Artikel: http://www.rtdeutsch.com/9952/gesellschaft/is-fuehrer-al-baghdadi-der-untote-unter-den-terroristenfuehrern/

Siehe auch „Der Fehlende Part“ mit Rainer Rupp: http://www.rtdeutsch.com/10008/der-fehlende-teil/der-fehlende-part-der-unsterbliche-al-baghdadi-nur-eine-erfindung-des-cia-e-49/

22. Januar 2015

RTdeutsch ll Deutsche Medien und ihre manipulative Berichterstattung zum Außenministertreffen in Berlin

 

Ob SPIEGEL, Süddeutsche, Zeit oder FAZ– geschlossen titelten die einstigen Granden der deutschen Presselandschaft in manipulativer Weise nach dem Vierer-Treffen der Außenminister: „Russland und Ukraine vereinbaren Rückzug schwerer Waffen“. Tatsächlich sprach Außenminister Steinmeier und die gemeinsame Erklärung lediglich davon, dass Russland diesbezüglich seinen Einfluss auf die Konfliktparteien ausüben werde.

Siehe hier: http://www.rtdeutsch.com/9950/headline/russische-waffen-in-der-ukraine-deutsche-medien-und-ihre-manipulative-berichterstattung-zum-aussenministertreffen-in-berlin/

22. Januar 2015

RTdeutsch ll Déjà vu? Erste Bodenkämpfe zwischen „Islamischem Staat“ und westlichen Spezialeinheiten

 

Im Irak kam es zu ersten Kämpfen zwischen Milizen des Islamischen Staates (IS) und einer Spezialeinheit der Anti-IS Koalition. Angeblich waren die kanadischen Elite-Soldaten nur als vermeintliche Militärberater mit Offizieren der irakischen Armee hinter der Frontlinien auf “Inspektionsreise”.

Siehe hier: http://www.rtdeutsch.com/9936/headline/deja-vu-erste-bodenkaempfe-zwischen-islamischem-staat-und-westlichen-spezialeinheiten/

22. Januar 2015

ND ll Bei der Legida-Demonstration in Leipzig wurden Journalisten gezielt angegriffen

Wird »Lügenpresse!« gebrüllt, wird ein »Auf die Fresse!« oft mitgedacht. In Leipzig haben Legida-Anhänger massiv und mehrmals Journalisten attackiert. Geplant und organisiert. http://www.neues-deutschland.de/artikel/959366.spaziergang-mit-jagdszenen.html

22. Januar 2015

Krieg ist der Terrorismus der Reichen, Terrorismus der Krieg der Armen – von Jürgen Todenhöfer

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer?fref=nf

Liebe Freunde, beim Weltwirtschaftsforum in Davos beraten heute Staatschefs und Außenminister über den IS. Haben sie das Phänomen IS und seine Ursachen wirklich verstanden?

1. Terrorismus hat mit Islam so wenig zu tun wie Vergewaltigung mit Liebe. 99,9 % der Muslime der Welt lehnen die Ideen des IS ab. Sie brauchen sich daher auch nicht für den IS zu entschuldigen. Wir Christen entschuldigen uns auch nicht für Bush & Co.

2. Die tödlichsten Terrorinstrumente unserer Zeit sind Bomber und Drohnen. Über 90% ihrer Opfer sind Zivilisten. Auch Bush und Obama sind Terroristen, wenn sie Unschuldige töten. Krieg ist der Terrorismus der Reichen, Terrorismus der Krieg der Armen.

3. ‚Islamistischer‘ Terrorismus ist die Antwort auf zwei Jahrhunderte westlichen Terrorismus gegen die muslimische Welt. Der Westen hat unendlich mehr Muslime getötet als umgekehrt. Trotzdem müssen wir BEIDES BEENDEN: Krieg und Terrorismus. Jedes Leben ist ein Geschenk Gottes. Niemand hat das Recht, Gottes Werk zu zerstören.

4. Der IS ist ein Baby des Westens. Entstanden als Reaktion auf George W. Bushs völkerrechtswidrigen Bombenkrieg gegen die Menschen im Irak. Wer jetzt den IS mit Bomben bekämpft, hat aus der Geschichte nichts gelernt. Bomben vernichten den Terrorismus nicht, sie züchten ihn.

5. Nicht der Westen, nur die sunnitischen Iraker und Syrer können den IS stoppen. Wenn im Rahmen einer großen nationalen Aussöhnung ihre Diskriminierung beseitigt wird und sie wieder voll am politischen Leben beteiligt werden. Der Westen aber hat im Orient nichts verloren.

6. Der IS profitiert von den faschistoiden Hetz-Kampagnen gegenüber unseren muslimischen Mitbürgern. Bewegungen wie Pegida sind die nützlichen Idioten des IS. Der IS will einen Mittleren Osten ohne Christen, Pegida ein Europa ohne Muslime. Jede Pegida-Demonstration liefert dem IS weitere Argumente, seinen brutalen Kampf gegen andere Religionen zu verschärfen. Und züchtet neue Kämpfer.

7. Die meisten Rückkehrer aus dem ‚Islamischen Staat‘ sind Aussteiger. Dass sich die ganze Wucht unserer Staats- und Mediengewalt auf sie stürzt und sie wie Schwerstverbrecher behandelt, ist fast immer dumm. Wir sollten uns über Aussteiger – die kein Blut an den Händen haben – freuen und ihnen helfen. Sie könnten wichtige Verbündete werden.

Ein Astronom hat einmal gesagt, zwei Dinge seien unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum sei er sich noch nicht ganz sicher. Bei der Dummheit schon.

Wie gut, dass es da die machtvollen Anti-Pegida-Demonstrationen gibt: Nichtmuslimische Deutsche demonstrieren für deutsche Muslime. Wow! Das hat es noch nie gegeben. Das ist das Deutschland, das ich liebe. Euer JT

22. Januar 2015

Václav Klaus: „Die Krim gehörte nicht zur Ukraine“ ll Die Presse

Václav Klaus: „Die Krim gehörte nicht zur Ukraine“

Tschechiens Ex-Präsident legt im „Presse“-Interview eine Teilung der Ukraine nahe. Russland sei in Sachen Krim unter Zugzwang gewesen, meint er.

Die Krise in der Ukraine dauert jetzt schon über ein Jahr, alle Versuche, sie beizulegen, sind bisher gescheitert. Haben Sie einen Lösungsvorschlag?

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4643140/Vaclav-Klaus_Die-Krim-gehorte-nicht-zur-Ukraine?_vl_backlink=%2Fhome%2Findex.do

%d Bloggern gefällt das: