Vorsitzender der OSZE-Beobachtergruppe: Kein russisches Militärgerät hat die Grenze zur Ukraine überquert

Der Vorsitzende der OSZE-Beobachtergruppe hat mitgeteilt, seine Gruppe bestätige nicht, dass russisches Militärgerät die Grenze zur Ukraine überquert habe.
Paul Picard sagte zu Radio Polskie: In dem Bezirk ihres Auftrages habe meine keine russischen Truppenverlegungen in die Ukraine beobachtet. Die OSZE beobachte einen Kontrollposten in Donezk und Gukovo. Dort habe man nichts bemerkt. Ria Novosti berichtete aus Moskau, die OSZE-beobachtergruppe wurde im März auf Antrag von Kiew in diesem Land stationiert. Man beabsichtigte damit die Eindämmung der Spannungen, Förderung des Friedens, der Stabilität und Sicherheit in der Ukraine und den Grenzgebieten zu Russland.
%d Bloggern gefällt das: