IS-Stab im syrischen Deir ez-Zor zerstört

(RIA Novosti/IRIB) – Die syrische Armee hat in der nordöstlichen Stadt Deir ez-Zor gemeinsam mit der dortigen Bürgerwehr den Stab der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) zerstört.
Laut der amtlichen syrischen Nachrichtenagentur „Sana“ wurde außer dem Stab auch ein 30 Meter langer unterirdischer Tunnel vernichtet und es wurden mehrere IS-Terroristen in verschiedenen Stadtteilen getötet. Der libanesische TV-Sender Al-Mayadeen berichtete, dass mehrere IS-Terroristen am Donnerstag bei der Explosion einer Autobombe in einem Vorort von Deir ez-Zor getötet worden seien. Der „Islamische Staat“ hatte im September Deir ez-Zor angegriffen. Das Ziel war vor allem der dortige Luftwaffenstützpunkt, der als das letzte Bollwerk der Regierungsarmee in der Region galt. Nach wochenlangen Gefechten konnte die Regierungsarmee zur Gegenoffensive übergehen und weite Teile der Stadt befreien