Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnt vor einem neuen Krieg in Europa.

Krieg in Europa?
24.09.2014
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnt vor einem neuen Krieg in Europa.
Wie Schmidt in einem Zeitungsbeitrag schreibt, sei er in zunehmendem Maße besorgt über den Konflikt zwischen EU und NATO auf der einen sowie Russland auf der anderen Seite: „Zum ersten Mal seit dem scheinbaren Ende des Kalten Krieges taucht an Europas Horizont die Möglichkeit eines Krieges auf“. Die Aktivitäten von EU und NATO seien ebenso wie diejenigen Russlands „geeignet, die Sicherheit beider Seiten erheblich zu gefährden“. Niemand wolle einen Krieg; „wohl aber müssen wir Angst vor dessen wachsender Wahrscheinlichkeit haben“. Schmidt vergleicht die Lage mit der Kuba-Krise des Jahres 1962. Damals ging es um die Stationierung sowjetischer Atomraketen auf Kuba. „Weil jene Raketen die Sicherheit der USA … entscheidend gefährdeten, geriet die ganze Welt an den Rand eines dritten Weltkrieges“, ruft der Ex-Kanzler in Erinnerung.[1]
%d Bloggern gefällt das: