Neues Deutschland ll Atlantiker übernehmen das Ruder

Alexander Neu über den NATO-Gipfel im walisischen Newport, den Wertekanon des Militärbündnisses und das Ausbleiben von Selbstkritik einzelner Mitgliedsstaaten. Das ständige Einmischen in innerstaatliche Konflikte ist das Ergebnis einer Doktrin, die sich die NATO Ende der 1990er Jahre mit dem »Neuen Strategischen Konzept« gab. Dort erklärte sie sich selbst zur globalen Ordnungsmacht. Die Doktrin fand ihre Entsprechung in der Idee von einem »neuen liberalen Imperialismus«, der die Staaten des Westens ermächtigt, »Demokratie« und »Freiheit« in die Welt zu tragen. http://www.neues-deutschland.de/artikel/944840.atlantiker-uebernehmen-das-ruder.html