Forderungen nach Aufklärung des Absturzes von Flug MH17 in der Ukraine werden immer lauter

mh17-inquirykl

Eine internationale Online-Petition, veröffentlicht auf RootsAction.org, fordert die unabhängige transparente Aufklärung zu den Umständen des Absturzes der malayischen Passagiermaschine MH17 über der Ukraine. Hier auch Deutsch:

Eine lange Liste prominenter Persönlichkeiten hat jetzt eine Petition mit dem Titel „Forderung nach einer unabhängigen Untersuchung des Flugzeugabsturzes in der Ukraine und der katastrophalen Folgen“ unterzeichnet .

Eine Reihe von Organisationen wird die Petition in den kommenden Tagen veröffentlichen und man kann die Petition bereits jetzt unterzeichnen.

Die Petition ist gerichtet an „alle Staatschefs der NATO-Staaten, Russlands und der Ukraine, an den UN-Generalsekretär Ban-Ki Moon und die Staatschefs der Länder im UN-Sicherheitsrat.“ Die Petition wird jedem der oben Genannten zugestellt.

Natürlich gibt es unbestrittene Fakten, die das Verständnis der Menschen verändern können. Viele US-Amerikaner sind sich der NATO-Erweiterung nicht bewusst oder der Tatsache welche Aktionen in Russlands Augen als aggressiv und bedrohlich erscheinen. Aber wenn ein bestimmtes Ereignis als eine unmittelbare Ursache für einen Krieg benutzt zu werden scheint lohnt es sich Zeit darauf zu verwenden, um auf einer Klarstellung der Fakten zu bestehen. Dabei gilt es festzustellen, dass kein mögliches Ergebnis einer Untersuchung einen Krieg rechtfertigen würde. Vielmehr geht es darum, das Aufzwingen einer unbewiesenen Erklärung zu verhindern, die einen Krieg wahrscheinlicher machen würde.

Was wäre geschehen, wenn der Vorfall des Golf von Tonkin vor 50 Jahren in diesem Monat untersucht worden wäre? Was, wenn die unabhängige Untersuchung, die Spanien im Fall des Untergangs der USS Maine forderte damals erlaubt worden wäre? Was wäre geschehen, wenn der US-Kongress nicht geglaubt hätte, dass man die Babys aus dem Brutschrank riss oder etwa die lächerlichen Berichte über die großen Vorräte an Massenvernichtungswaffen? Oder anders herum gefragt, was wäre passiert, wenn jeder im vergangenen Jahr ohne alle Skepsis auf John Kerry gehört hätte, als man Syrien angreifen wollte?

Als ein malaysischen Flugzeug in die Ukraine abstürzte, hat US-Aussenminister John Kerry sofort Wladimir Putin beschuldigt, hat aber bisher noch keinen Beweise für diesen Vorwurf geliefert. Unterdessen erfahren wir, dass die US-Regierung die Möglichkeit in Betracht zieht, dass das, was passiert ist, eigentlich ein Versuch war, Präsident Putin zu ermorden. Diese beiden Versionen, die eine zunächst ohne ersichtlichen Grund öffentlich gemacht und die andere, die jetzt wie berichtet insgeheim untersucht wird, beide Versionen könnten unterschiedlicher kaum sein. Dass die zweite auch nur in Erwägung gezogen wird, lässt es sehr viel wahrscheinlich erscheinen, dass ein schwerwiegender Beweis für die anfängliche Beschuldigung Kerrys nicht gefunden worden ist.

In der Petition heisst es wörtlich:

„Richten Sie eine unparteiische internationale Fact-Finding-Anfrage und fordern Sie einen öffentlichen Bericht über die Ereignisse in der Ukraine, um die Wahrheit über die Ereignisse zu offenbaren.

     „Warum ist dies wichtig?

     „Es ist wichtig, weil es so viel Fehlinformation und Desinformation in den Medien gibt, und wir uns im Eiltempo in Richtung eines neuen Kalten Krieges mit Russland bewegen.“

ScreenHunter_1320 Aug. 26 16.19

Erstunterstützer der Petition:

Hon. Douglas Roche, OC, Canada
David Swanson, co-founder, World Beyond War
Bruce Gagnon,  Global Network Against Nuclear Power and Weapons in Space
Alice Slater, JD, Nuclear Age Peace Foundation, NY
Professor Francis A. Boyle, University of Illinois College of Law
Natasha Mayers, Union of Maine Visual Artists
David Hartsough, co-founder, World Beyond War
Larry Dansinger, Resources for Organizing and Social Change
Ellen Judd, Project Peacemakers
Coleen Rowley, Women Against Military Madness
Medea Benjamin, Code Pink
Brian Noyes Pulling, M. Div.
Anni Cooper, Peaceworks
Kevin Zeese, Popular Resistance
Leah Bolger, CDR, USN (Ret), Veterans for Peace
Raymond McGovern, former CIA analyst, VA
Margaret Flowers, Popular Resistance
Gloria McMillan, Tucson Balkan Peace Support Group
Ellen E. Barfield, Veterans for Peace
Cecile Pineda, author. Devil’s Tango: How I Learned the Fukushima Step by Step
Jill McManus
Steve Leeper, Visiting professor, Hiroshima Jogakuin University,Nagasaki University
Kyoto University of Art and Design
William H. Slavick, Pax Christi Maine
Helen Caldicott, Helen Caldicott Foundation
David Krieger, Nuclear Age Peace Foundation
Brigadier Vijai K Nair, VSM [Retd] Ph.D. , Magoo Strategic Infotech Pvt Ltd
Kevin Martin,  Peace Action
Carol Reilly Urner, Women’s International League for Peace and Freedom
Ann E. Ruthsdottir
Kay Cumbow
Steven Starr, Senior Scientist, Physicians for Social Responsibility
Tiffany Tool,  Peaceworkers
Sukla Sen, Committee for Communal Amnity, Mumbai India
Joan Russow, PhD, Coordinator, Global Compliance Research Project
Rob Mulford, Veterans for Peace, North Star Chapter, Alaska
Jacqueline Cabasso,  Western States Legal Foundation, United for Peace and Justice
Ingeborg Breines, Co-president International Peace Bureau
Judith LeBlanc, Peace Action
Felicity Ruby
Jerry  Stein,  The Peace Farm, Amarillo , Texas
Michael Andregg, professor, St. Paul, Minnesota
Elizabeth Murray,  Deputy National Intelligence Officer for the Near East, National Intelligence Council, ret.: Veteran Intelligence Professionals for Sanity, Washington
Robert Shetterly, artist,  “Americans Who Tell the Truth,” Maine
Katharine Gun, United Kingdom
Dave Webb, Campaign for Nuclear Disarmament, UK
Amber Garland, St. Paul, Minnesota
John Feffer, Foreign Policy in Focus
Beverly Bailey, Richfield, Minnesota
Joseph Gerson,  Convener, Working Group for Peace & Demiitarization in Asia and the Pacific
Stephen McKeown, Richfield, Minnesota
Dominique Lalanne,  France
Bill Rood, Rochester, Minnesota
Tom Klammer, radio host, Kansas City, Missouri
Barbara Vaile, Minneapolis, Minnesota
Mali Lightfoot, Helen Caldicott Foundation
Tony Henderson, spokesperson for universal humanism, Hong Kong
Darlene M. Coffman, Rochester, Minnesota
Sister Gladys Schmitz, Mankato, Minnesota
Edward Loomis, NSA Cryptologic Computer Scientist (ret.)
J. Kirk Wiebe, NSA Senior Analyst (ret.), MD
William Binney, former Technical Director, World Geopolitical & Military Analysis, NSA; co-founder, SIGINT Automation Research Center (ret.)
Dave Webb, UK Campaign for Nuclear Disarmament

bitte unterzeichnen:

ScreenHunter_1319 Aug. 26 16.01

Fussnoten

Brutkastenlüge im Vorfeld des Irakkriegs 1991
http://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

USS Maine
http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Maine_%28ACR-1%29

Golf von Tonkin
http://www.welt.de/print-welt/article597934/Eine-Luege-die-58-134-Amerikaner-das-Leben-kostete.html

Angriffspläne gegen Syrien
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Syrien/un-report.html

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: