Archive for Juni 26th, 2014

26. Juni 2014

Berlin 27. Juni ll Ukraine – die aktuellen Kriegslügen (Vortrag mit Diskussion) Referent: Eckart Spoo (Herausgeber „Ossietzky“)

Im Rahmen der Ausstellung

Im Osten nichts Neues
Alte Feindbilder, moderne Propaganda
vom 20.06. bis 25.07.2014
im Sprechsaal, Marienstraße 26, 10117 Berlin

http://www.sprechsaal.de/

findet am
27. Juni 2014 um 18.30 Uhr folgende Veranstaltung statt:
Ukraine – die aktuellen Kriegslügen (Vortrag mit Diskussion)
Referent: Eckart Spoo (Herausgeber „Ossietzky“); Moderation: Dr. Sabine Schiffer (Institut für Medienverantwortung)
Bereits bei seiner viel beachteten Rede vor dem ARD-Hauptstadtstudio im Rahmen einer Friedenskundgebung am 31. Mai 2014 hat der renommierte Journalist Eckart Spoo auf Missstände in der Berichterstattung über die Ereignisse in der Ukraine hingewiesen. Er wird aufzeigen, wie eine regelrechte Kriegsstimmung erzeugt wird und einige Beispiele erläutern.

Ausstellung und Veranstaltungsreihe werden in Kooperation zwischen dem IMV und dem Sprechsaal Berlin durchgeführt.
http://www.sprechsaal.de

Advertisements
26. Juni 2014

jungewelt.de ll EU-Sanktionen – Kollektive Geiselhaft

http://www.jungewelt.de/2014/06-26/028.php

Sevim Dagdelen, Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion Die Linke im Bundestag, erklärte am Mittwoch anläßlich des Inkrafttretens der EU-Sanktionen gegen die Schwarzmeerhalbinsel Krim:

Die Linke spricht sich gegen wirtschaftliche Sanktionen aus, da diese immer die einfache Bevölkerung treffen. (…)

Mit den jetzt beschlossenen Sanktionen gegen die Wirtschaft der Schwarzmeerhalbinsel nimmt die EU die gesamte Bevölkerung der Krim in kollektive Geiselhaft. Da die Landwirtschaft der größte Wirtschaftszweig der Region ist, wird vor allem die ländliche Bevölkerung der Region – und somit auch ein großer Teil der Minderheit der Krimtartaren – unter diesen Maßnahmen zu leiden haben.

Die Bundesregierung unterstützt damit nicht weniger als ein Totalembargo über die Krim. Weder sektorale Sanktionen, wie bereits gegen Syrien und den Iran verhängt, noch sogenannte intelligente Sanktionen scheinen der Bundesregierung in diesem Fall auszureichen.

Die Bundesregierung muß endlich von ihrer verfehlten Sanktionspolitik Abstand nehmen und umgehend auch die Sanktionen gegen die Krim zurücknehmen. Außerdem muß die Bundesregierung ihre bedingungslose Unterstützung für die Regierung in der Ukraine, an der auch weiterhin Faschisten beteiligt sind, aufgeben. Die Linke fordert, daß die Probleme in und um die Ukraine durch Dialog aller Seiten gelöst werden.

26. Juni 2014

ceiberweiber ll Wladimir Putin war in Wien

(25.6.14) Eine kritische Nachlese – Am 24. Juni kam der russische Präsident Wladimir Putin zu einem halbtägigen Arbeitsbesuch nach Wien. Rund um die Hofburg und das Bundeskanzleramt war die Innenstadt abgeriegelt, an den Absperrung versammelten sich auch einige TouristInnen, die ganz gerne einen Blick auf Putin geworfen hätten. Freilich gelang dies niemandem außer jenen, die zum Treffen zugelassen waren.

weiterlesen:

http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=3046

%d Bloggern gefällt das: