(RIA Novosti) Gespräche über Beilegung des Ukraine-Konflikts beginnen in Donezk

http://de.ria.ru/security_and_military/20140623/268829696.html

DONEZK, 23. Juni (RIA Novosti).

Verhandlungen über die Umsetzung des von Präsident Pjotr Poroschenko vorgelegten Plans zur friedlichen Beendigung des Konflikts in der Ostukraine beginnen am Montag in Donezk. Das berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent vor Ort.

Zu den Krisengesprächen trafen bereits der russische Botschafter in der Ukraine, Michail Surabow, der ukrainische Ex-Präsident Leonid Kutschma, der Leiter der gesellschaftlichen Organisation „Ukrainische Wahl“, Viktor Medwedtschuk, der Regierungschef der selbsternannten Volksrepublik Donezk, Alexander Borodaj, und der Chef der Bewegung „Süd-Ost“, Oleg Zarjow, ein. Im Laufe einer Stunde werden auch Vertreter der selbsternannten Volksrepublik Lugansk erwartet.

„Ohne Lugansk-Vertreter fangen wir nicht an“, erklärte ein Vertreter von Donezk.

Zuvor hatten Vertreter der Donezker Republik ein Treffen von Medwedtschuk und einer Mission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zur Anbahnung eines Dialogs zwischen Kiew und der Südostukraine akzeptiert. Kremlsprecher Dmitri Peskow erklärte, Präsident Wladimir Putin begrüße die Aufnahme von Medwedtschuks Kontakten mit Donezk und Lugansk.