Archive for Juni 3rd, 2014

3. Juni 2014

Eine Welt jenseits des Krieges – Globale Kampagne um Kriege zu beenden – Start 21. Sept. 2014


http://worldbeyondwar.org

Eine Welt jenseits des Krieges
Eine neue globale Kampagne um Kriege zu beenden

Diese Kampagne befindet sich zur Zeit noch im Aufbau.
Der Start ist für 21. September 2014 geplant.
Sie und ihre Organisation können sich jedoch bereits an der Planung beteiligen.

Organisationen oder Einzelunterstützer können bereits jetzt unterzeichnen und auf der Webseite angeben, in welcher Weise sie sich in der Kampagne engagieren wollen.

deutsch:
http://worldbeyondwar.org/Organisationen
http://worldbeyondwar.org/personen

oder Kontakt aufnehmen mit David Swanson, einem der Koordinatoren
davidcnswanson@gmail.com

Hier einige ins Deutsche übersetzte Aspekte der Kampagne :

Fortschritte

Es werden viele Schritte unternommen, was die Frage von Krieg oder Frieden angeht und manche bringen uns nach vorne, andere wiederum nicht. In diesem Bereich der Webseite werden wir eine Zeitschiene der jüngsten positiven Entwicklungen präsentieren. Einige mögliche Fortschritte könnten sein – Die Raketenangriffe gegen Syrien im Jahr 2013, die nicht stattfanden, leichte Kürzungen in einigen Militärhaushalten, Verbesserungen ablesbar in öffentlichen Meinungsumfragen, Einschränkungen bei den Drohnenangriffen, zumindest kurzzeitig sichtbare Alternativen der Diplomatie zwischen den USA und dem Iran, eine Kommission in Connecticut für den Übergang zum einem Konzept friedlicher Industrie, Frieden als eine Möglichkeit in Kolumbien, usw.

Abrüstung

Ein Schritt auf dem Weg zur Beendigung des Krieges ist die Abrüstung, einschließlich der Abschaffung von Atomwaffen und anderer besonderer Arten von Waffen, der Abschaffung von offensiven (nicht defensiven) Waffensystemen und schließlich der Verringerung und Beseitigung aller Kriegswaffen. In diesem Bereich der Webseite werden wir einige spezifische Kampagnen zu diesem Themenkomplex aufzeigen.

Aktuelle Kriege und Besatzung beenden

Ein Teil der Bewegung um Kriege zu beenden, ist insbesondere darauf ausgerichtet, zu verhindern dass Kriege beginnen, sich ausbreiten und eskalieren. Dies beinhaltet Fälle von akuter und weniger intensiver Besatzung durch ausländische Kräfte abzubauen. In diesem Bereich der Webseite werden wir einige spezifische Kampagnen zu diesem Themenkomplex präsentieren.

Alternativen zum Krieg

Teil der Bemühungen den Krieg zu beenden ist es, überlegene Methoden zur Vermeidung und Lösung von Konflikten zu entwickeln. Dazu gehört der Aufbau gewaltfreier Friedensteams und die Entwicklung und Umsetzung des Völkerrechts und die Schaffung vonwirklich demokratischen und rechenschaftsfähigen internationalen Gremien, die nicht selbst Krieg als Mittel wählen. In diesem Bereich der Webseite werden wir einige spezifische Kampagnen präsentieren, die sich in dieser Richtung betätigen.

Bisher haben die folgenden Organisationen unterzeichnet:
http://www.worldbeyondwar.org/find-great-organizations-near/

Torquay (Vic) Esperanto Club  Australia
Toowoomba Esperanto Society  Australia
The Campaign for International Cooperation and Disarmament, (CICD) Australia
Last political party Australia
Inter Press Foundation Bangladesh
Center for Bangladesh Studies Bangladesh
Project Peacemakers Canada
Indigene Community Canada
Institut Kine-Concept Canada
Lawyers against the War  Canada
RadioLiteracyOne Canada
American Academy Limassol & Paphos Schools Cyprus
Association of World Citizens France
Coop Anti-War Cafe Germany
Greek IPPNW affiliate Greece
Center for Global Nonkilling Hawaii
Shannonwatch Ireland
Other Voice Israel
Peace Depot Japan
Peace Platform Japan
Peace Boat Japan
Centre for Youth and Development Malawi
Peace Is Sexy Mozambique
Disarmament and Security Centre New Zealand
United Youth Front International Nigeria
1990 female Norway
Fredsbevegelsen i Bodà Norway
Center for Peace Education Philippines Philippines
Shindig Aw?  South Africa / USA
Swedish Peace Council Sweden
International Peace Bureau Switzerland
Movement for the Abolition of War UK
Veterans For Peace UK UK
Campaign for Nuclear Disarmament (CND) UK
Woman’s Voice UK
The Peace Party UK
The Peace Intention UK
Uniting for Peace UK
Make Wars History UK
Global Network Against Weapons & Nuclear Power in Space US
Take Back America for the People US
Alliance for Global Justice US
The Desert Storm Think Tank and All Veterans’ Advocate US
Women Against Military Madness (WAMM) USA
New Promise Church USA
Bexar County Green Party USA
Interfaith Council of Stapleton USA
North Texas for Justice and Peacde USA
Animal Daycare & Boarding USA
Veterans For Peace Chapter 961 USA
CHAPTER#126 Veterans for Peace USA
Kickapoo Peace Circle  USA
WI Impeachment/Bring Our Troops Home Coalition USA
Women’s International League for Peace and Freedom (Peninsula branch) USA
Wise Free Thinkers & Skeptics USA
Network for Environmental & Economic Responsibility United Church of Christ USA
Kauai Alliance for Peace and Social Justice USA
WNC Physicians for Social Responsibility USA
Peace, Conflict, and Coexistence Studies Program, Brandeis University USA
Veterans for peace -Chpt34 NYC USA
International Association of Educators for World Peace  USA
Peace Farm USA
Education Equals Making Community Connections USA
WarIsACrime.org USA
World Peace Now  USA
War Prevention Initiative USA
Peace Workers US USA
Jubitz Family Foundation USA
On Earth Peace USA
Brave New Films USA
Popular Resistance USA
Earth Rights Institute USA
Veterans For Peace, Eisenhower Chapter 157, NC Triangle USA
Berkshire Citizens for Peace and Justice USA
Women’s International League for Peace and Freedom, Maine Branch USA
Smedley D. Butler Brigade of Veterans For Peace USA
Whidbey Island Fellowship of Reconciliation USA
Coalition for Grassroots Progress USA
National Campaign for Nonviolent Resistance USA
Wisconsin Network for Peace and Justice USA
US Peace Memorial Foundation USA
Little Falls Minnesota Occupy  USA
Fellowship of Reconciliation USA
Global Strategy of Nonviolence USA
Center for Conscience in Action USA
A Future Without War USA
Office of the Americas USA
Nuclear Age Peace Foundation USA
Citizens for a United Earth USA
Bike4Peace USA
American Association of Scientific Workers CSU Fullerton USA
National Peace Academy USA
Peace and Justice Studies Association USA
Physicians For A National Health Program USA
Health Care for All Oregon USA
OurWayHome USA
Mahatma Gandhi Center for Global Nonviolence USA
Acronym TV USA
Global Human Development, Inc. USA
Beyond War Northwest USA
WILPF DC USA
Topanga Peace Alliance USA
Presbyterian Peace Fellowship  USA
Environmentalists Against War USA
NYC Peace Museum USA
Peace Action Manhattan USA
PACO– Political Approaches to COexistence USA
Topanga Peace Alliance USA
Mid-Missouri Peaceworks USA
Peaceful Skies Coalition USA
Vote World Parliament USA
PeopleNow.org USA
Progressive Democrats of America USA
Bloomington Peace Action Coalition USA
Charlottesville Center for Peace & Justice USA
Greater Boston Alliance for 9/11 Truth & Justice USA
Koch Truths USA
Whitefeather Peace House USA
Grandmothers For Peace International USA
The Peace Alliance USA
Al Muqaddim: Women for Women Phase 2 USA
Western NY Peace Center USA
The Peace Poll USA
New World Agreement USA
Cafe Progressive USA
Addicted to War  USA
Veterans for Peace #109 USA
Berkeley Fellowship of Unitarian Universalists Social Justice Committee USA
Students United for Nonviolence (SUN)  USA
Peace Fresno USA
Jeannette Rankin Peace Center USA
Northwest Ohio Peace Coalition USA
America for Nonviolence — Circles of Nonviolence Tour of the USA USA
The Network of Spiritual Progressives USA
Pax Christi Western New York USA
Citizens for Peace USA
The Oracle Institute USA
Citizens for Peaceful Resolutions USA
National War Tax Resistance Coordinating Committee USA
Peace Anonymous USA
Pax Christi Metro New York USA
Physicians for Social Responsibility/IPPNW  USA
Individuals For Justice
San Luis Obispo Mothers for Peace
Earthhome.us
World Without Wars
CodePink
Stop NATO
Christian Council for Monetary Justice
World Public Forum – Dialogue of Civilizations
Veterans For Peace – NYC Chapter 034
Come Home America
National Coalition to Protect Student Privacy
Arab Human Security Network
The Justice For Fallujah Project
Veterans for Peace, Linus Pauling Chapter 132
Carlisle Peace College
Oximity
Earth Ways
Columbia River Fellowship for Peace
Fire Wise World
Joyful Dissent
NYCMetro Raging Grannies and North Manhattan Neighbors for Peace and Justice
Women’s International League for Peace & Freedom
Kine Concept
Piedmont Group of the Sierra Club
L.I. Alliance for Peaceful Alternatives
Center on Terrorism, John Jay College, CUNY
Suffolk Peace Network –

Advertisements
3. Juni 2014

Blockfreie warnen vor Kriegen und Sanktionen Lateinamerikanische Staaten bei Gipfeltreffen in Algier prominent vertreten. Engere Kooperation mit G77 vereinbart

Von Kerstin Sack

https://amerika21.de/2014/06/102005/blockfreie-lateinamerika

Algier. Bei dem 17. Ministertreffen der Bewegung der Blockfreien in Algier haben die teilnehmenden Staaten in einer 18 Punkte umfassenden Erklärung diplomatische Lösungen für die international zunehmenden Krisen und Kriege gefordert. Der Verband von Entwicklungsländern verurteilte zugleich einseitige Sanktionen gegen Staaten des Südens. Angesichts der unilateralen Politik der Industriestaaten sei es nötig, die gegenseitige Solidarität zu stärken.

Konkrete Unterstützung erhielt unter anderem die Regierung von Venezuela. Die Einmischung der US-Regierung in die inneren Angelegenheiten sei nicht hinnehmbar und verstoße gegen internationales Recht, hieß es in dem Papier. Auch die Initiative des Ausschusses des US-Senats für ausländische Beziehungen, Sanktionen gegen Venezuela zu beschließen, wurde abgelehnt.

Der ständige Vertreter Ecuadors bei den Vereinten Nationen und Mitglied des politischen Komitees der Blockfreien, Luis Gallegos, zeigte sich gegenüber der spanischen Nachrichtenagentur EFE mit Blick auf die Ukraine-Krise davon überzeugt, dass die jüngsten globalen Entwicklungen auf einen neuen bipolaren Konflikt wie im Kalten Krieg hindeuteten. Es sei daher notwendig, eine multipolare Weltordnung anzustreben. „Es besteht die Notwendigkeit, Prinzipen wie das der Nichteinmischung, der friedlichen Lösung von Konflikten, der Entwaffnung und der Menschenrechte zu stärken“, so Gallegos.

Für Ecuador sei das Gegengewicht der Blockfreien gegenüber der Macht der industrialisierten Länder von großer Bedeutung, sagte Gallegos, der davon ausgeht, dass sich die internationalen Konfrontationen noch verstärken werden. Die UNO und ihr Sicherheitsrat seien in der jetzigen Form nicht in der Lage, Konflikte zu lösen, sondern würden sie teilweise sogar noch verstärken.

Nach Darstellung des ecuadorianischen Diplomaten haben die Länder des Südens nicht nur Probleme mit den Industriestaaten, sondern auch mit transnationalen Konzernen, die nicht ländergebunden agieren, aber deren Handeln einzelne Länder treffen könne. Ecuador schlägt zur Lösung von Konflikten zwischen Staaten und Konzernen einen internationalen Vertrag über Menschenrechte und transnationale Unternehmen vor.

Das Abschlussdokument der Bewegung der blockfreien Staaten bekräftigt den Willen der Mitgliedsländer, enger mit der Gruppe der 77 und China zusammenarbeiten.

Die Bewegung der Blockfreien wurde 1961 gegründet, um die Interessen der Länder des Südens gegenüber den Ost-West-Blöcken zu vertreten. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ging die Bedeutung des Bündnisses zunächst zurück. Zurzeit sind 120 Länder Mitglieder. Das nächste Treffen findet 2015 in Venezuela statt.

Während die Blockfreien eher ein politisches Bündnis darstellen, ist die Gruppe der 77 plus China eine Organisation innerhalb der UNO-Strukturen, die sich für gerechte Handelsbeziehungen einsetzt. Sie hat zurzeit 130 Mitglieder. Das nächste Treffen dieser Gruppe findet im Juni dieses Jahres in Bolivien statt.

%d Bloggern gefällt das: