Schämt Euch! Deutschland hat seine historisch dreckigen und blutbeschmierten Hände aus der Ukraine herauszuhalten!

deutschpest

Als Deutscher kann ich mich nur abgrundtief schämen, wenn ich sehe, wie in diesen Tagen mit einem Umsturz bzw. Staatsstreich in der Ukraine und damit mit einer Kampagne sympathisiert wird, die vom Kern her gegen Russland gerichtet ist. Dieser Staatsstreich konnte nur mit ausserordentlich brutalen, faschistischen Schlägertrupps exekutiert werden.

Es wäre noch zu verstehen, hätten wir nur an den Rängen gestanden und zugeschaut. Aber nein, Deutschland hat eine zentrale Rolle gespielt. Merkel und Adenauerstiftung vorab als Unterstützer von Klitschko, der immer wieder Seite an Seite mit Faschisten wie Tyanibok auftrat und selbst zur Bildung von Kampfgruppen aufgerufen hat.

Deutsche Medien haben entscheidend und durchweg einseitig berichtet. Intellektuelle unter Führung von Grass haben begleitend einen Schmähbrief an Putin verfasst, andere mit Frontmann Biermann haben in einem offenen Brief Klitschko Mut und Erfolg zugesprochen. Wie die Olympiade in Peking wurde jetzt auch Sotchi als Zeitfenster genutzt, um zu versuchen gegen die Interessen Russland vorzugehen, es immer weiter einzukreisen. Nur zusammen mit Russland können wir aber in Frieden existieren. Nur in friedlicher Koexistenz mit Russland kann Europa eine Zukunft haben. Deshalb können alle vorhandenen Probleme nur durch Verhandlungen und Gespräche gelöst werden und eben nicht durch Provokationen, zumal wenn sie gemeinsam mit Faschisten geschehen.

Deutsche haben zwischen 1941 und 1945 allein im Krieg gegen die Völker der Sowjetunion ungefähr 28 Millionen Menschen ermordet, viele davon starben auf ukrainischem Boden. Meines Wissens nach hat keine bundesdeutsche Regierung für diese Verbrechen jemals um Vergebung gebeten. Aber Aussenminister Steinmeier trifft sich mit Faschisten in der deutschen Botschaft in Kiew.

Deutschland hat seine historisch dreckigen und blutbeschmierten Hände aus der Ukraine herauszuhalten. Keine Einmischung in die internen Angelegenheiten der Ukraine!

Heinrich Bücker, Berlin

%d Bloggern gefällt das: