Veranstaltung 22. Oktober, Berlin – Die vom Erdölunternehmen Chevron-Texaco in Ecuador verursachten Umweltschäden

Die Botschaft von Ecuador in Deutschland lädt ein zu einer Informationsveranstaltung
über den Fall Chevron–Texaco und die von diesem Unternehmen durch die Erdölförderung
in den Jahren 1964 bis 1992 im ecuadorianischen Amazonasgebiet verursachte
Umweltkatastrophe.

Die Gesprächsrunde unter Leitung von Botschafter Jorge Jurado wird in deutscher und
spanischer Sprache stattfinden.

Dienstag, 22. Oktober 2013 – 18:30 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Robert-Havemann-Saal
Greifswalder Straβe 4
10405 Berlin
Anfahrt: S-Bahn/U-Bahn Alexanderplatz – Bus 200/142/TXL, Tram 4
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis Mittwoch, den 21. Oktober an folgende E-Mail-Adresse:

kultur@ecuadorembassy.de