Archive for September 14th, 2012

14. September 2012

Nicht bombardieren – verhandeln! Israeli

Nicht bombardieren – verhandeln! Israelis fordern Piloten zur Verweigerung eines Iran-Angriffs auf
Mit einer Petition, die bereits mehr als 400 Unterstützer unterzeichnet haben, wandten sich die Unterzeichner direkt an die Kampfpiloten der israelischen Luftwaffe und fordern diese dazu auf, im Falle eines Befehls zum Erstangriff mit einem klaren NEIN zu antworten. Darunter namhafte israelische Schriftsteller wie Amos Oz, Yoram Kaniuk, Nir Baram und Eschkol Nevo, aber auch Universitätsprofessoren und die israelischen Ärzte für Menschenrechte. Der Inhalt des Aufrufs soll die Soldaten der Israel Defense Force (IDF) zum Nach- und Umdenken anregen. So heißt es darin:
„Wir kennen nicht Ihre Namen, Ihren Familienstatus, Ihre Sichtweise oder Ihre Meinung. Wir wissen nur eines – in diesem Augenblick liegen unser Schicksal und unsere Zukunft voll und ganz in Ihren Händen.“
Und weiter heißt es wenige Absätze später: „Durch das Wörtchen NEIN leisten Sie einen wichtigen und unverzichtbaren Dienst am Staat Israel und an allen, die hier leben. Dieser Dienst wäre unendlich viel wichtiger als blinder Gehorsam gegenüber diesem besonderen Auftrag. Sie, die Piloten der Luftwaffe, haben in Ihren Händen mehr als alle anderen die wirkliche Macht, um diese Katastrophe abzuwenden. Niemand kann Ihnen diese Entscheidung abnehmen. Wir hoffen, um Ihret- wie auch um unseretwillen, dass Sie in der Lage sein werden, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn der Moment kommen sollte.“

14. September 2012

Nicht bombardieren – verhandeln! Israeli

Nicht bombardieren – verhandeln! Israelis fordern Piloten zur Verweigerung eines Iran-Angriffs auf
Mit einer Petition, die bereits mehr als 400 Unterstützer unterzeichnet haben, wandten sich die Unterzeichner direkt an die Kampfpiloten der israelischen Luftwaffe und fordern diese dazu auf, im Falle eines Befehls zum Erstangriff mit einem klaren NEIN zu antworten. Darunter namhafte israelische Schriftsteller wie Amos Oz, Yoram Kaniuk, Nir Baram und Eschkol Nevo, aber auch Universitätsprofessoren und die israelischen Ärzte für Menschenrechte. Der Inhalt des Aufrufs soll die Soldaten der Israel Defense Force (IDF) zum Nach- und Umdenken anregen. So heißt es darin:
„Wir kennen nicht Ihre Namen, Ihren Familienstatus, Ihre Sichtweise oder Ihre Meinung. Wir wissen nur eines – in diesem Augenblick liegen unser Schicksal und unsere Zukunft voll und ganz in Ihren Händen.“
Und weiter heißt es wenige Absätze später: „Durch das Wörtchen NEIN leisten Sie einen wichtigen und unverzichtbaren Dienst am Staat Israel und an allen, die hier leben. Dieser Dienst wäre unendlich viel wichtiger als blinder Gehorsam gegenüber diesem besonderen Auftrag. Sie, die Piloten der Luftwaffe, haben in Ihren Händen mehr als alle anderen die wirkliche Macht, um diese Katastrophe abzuwenden. Niemand kann Ihnen diese Entscheidung abnehmen. Wir hoffen, um Ihret- wie auch um unseretwillen, dass Sie in der Lage sein werden, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn der Moment kommen sollte.“

14. September 2012

Angriff auf Iran „nicht illegitim“ – Ä

Angriff auf Iran „nicht illegitim“ – Äußerung von Verteidigungsminister Thomas de Maizière zu einem möglichen Militärschlag gegen den Iran – Laut der „Welt“ sagte der CDU-Politiker beim Europäisch-Israelischen Dialog in Berlin: „Iran anzugreifen ist nicht illegitim, es ist aber auch nicht klug.“ Auf Anfrage wollte das Verteidigungsministerium diesen Satz weder bestätigen noch dementieren.