Der Ausverkauf Griechenlands durch seine griechischen Eliten

Der Ausverkauf Griechenlands durch seine griechischen Eliten – Über die Troika hat man sich
– ein neues Kräfteverhältnis im Land geschaffen, mit dem Ziel, die Änderungen, die man Anfang der 1990er Jahre nicht durchsetzen konnte, nun unter den Bedingungen der Krise leichter durchzusetzen;
– die neoliberale Politik als einen metaphysischen Zwang, als Sachzwang darzustellen, etwas, das gesetzmäßig nötig sei und wozu es keine Alternative gäbe;
– in der Krise eine starke Umverteilung zu Gunsten der Oligarchie des Geldes durchzusetzen;
– die Interessen des internationalen Kapitals als Kreditgeber abzusichern;
– die Kontrolle über die Rohstoffe Griechenlands (wie Uran und Gold), vor allem die neu entdeckten Öl- und Gasquellen im Süden Kretas, fast kostenlos zu übernehmen;
– rechtsfreie Räume zu schaffen, indem man auch in Griechenland »freie Wirtschaftszonen« schafft, wo Arbeitsverhältnisse herrschen werden, die nichts mit dem Modell Europa zu tun haben. http://www.linksnet.de/de/artikel/27615

%d Bloggern gefällt das: