Hedgefonds wollen Recht auf Profite als Menschenrecht einklagen

Wie die „New York Times“ berichtet erwägen einige internationale Hedgefonds wegen des erzwungenen Schuldenschnitt in Griechenland vor dem EU-Gerichtshof für Menschenrechte zu klagen, auf Grund der Tatsache, dass ihnen Profite entgehen könnten. Dem Bericht zufolge bereiten die Finanzunternehmen derzeit mit ihren Anwälten Klagen vor.

Hintergrund sind Spekulationen über einen Schuldenschnitt in Griechenland seitens der griechischen Regierung. Verhandlungen über einen freiwilligen Schuldenschnitt seitens der Gläubiger waren gescheitert. 90 Prozent der Staatsanleihen unterliegen griechischer Rechtsbarkeit. Hedgefonds sind an einem Schuldenschnitt nicht interessiert, weil sie Kreditausfallversicherungen haben und auf eine Insolvenz Griechenlands spekulieren. IWF und die EU bestehen offiziell auf einem Gläubigerverzicht bevor neue Kredite vergeben werden.

Die Hedgefonds planen sich auf die Verletzung von Eigentumsrechten zu berufen – uim EU-Recht gleichzeitig ein Menschenrecht.

Hedge Funds May Sue Greece if It Tries to Force Losses http://www.nytimes.com/2012/01/19/business/global/hedge-funds-may-sue-greece-if-it-tries-to-force-loss.html?_r=1&ref=europeancourtofhumanrights

comments disabled - Kommentare leider nicht möglich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s